31.07.2020 - 11:49 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Sekundenschlaf führt zu 20.000 Euro Schaden

Nur mal kurz die Augen zu machen, ist im Straßenverkehr eine schlechte Idee. Einen 20-Jährigen aus dem Landkreis Neustadt/WN übermannte am Donnerstag die Müdigkeit. Das Ergebnis: 20.000 Euro Schaden.

Sekundenschlaf kann im Verkehr zur tödlichen Falle werden. Für einen 20-Jährigen aus dem Landkreis Neustadt an der Waldnaab ging die Müdigkeit am Steuer zum Glück glimpflich aus – bis auf 20.000 Euro Schaden.
von Kathrin Moch Kontakt Profil

Vielleicht kam er müde von der Arbeit oder hatte einfach nur schlecht geschlafen in der Nacht zuvor: Ein 20-jähriger Landkreisbewohner kam am Donnerstagnachmittag auf der Staatsstraße 2395 von Windischeschenbach in Richtung Neustadt wegen Sekundenschlafs von der Fahrbahn ab. In diesen Sekunden beschädigte er ein Verkehrszeichen im Wert von 250 Euro, heißt es im Bericht der Polizei Neustadt. Weitaus höher sei der Schaden am Audi des Auszubildenden. Im Polizeibericht wird er auf 20.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde der junge Mann glücklicherweise nicht. Trotzdem erwartet ihn nun eine Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung.

Eine Neustädterin fuhr ihr Fahrzeug im Sekundenschlaf gegen eine Granitmauer

Neustadt an der Waldnaab
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.