17.02.2020 - 14:56 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Wie wählen die Neustädter?

20 Stadtratssitze und ein Chefsessel im Rathaus. Das gibt es für die Kandidaten in Neustadt/WN zu gewinnen. Aber wer gewinnt was? Das sollen Sie, liebe Leser, tippen. Und auch Sie können bei unserem Wahllotto etwas gewinnen.

Wer schneidet am 15. März wie ab? Tippen Sie mit.
von Ralph Gammanick Kontakt Profil

Wären doch die Fronten überall so klar wie in Neustadt: Drei Stadtratslisten, drei Bürgermeisterkandidaten. Jede Partei stellt einen. Im Vergleich dazu sind die Weidener Verhältnisse mit fünf OB-Bewerbern und neun Listen ja geradezu unübersichtlich. Macht das den Neustädtern aber die Aufgabe bei unserem Wahllotto leichter? Das darf getrost bezweifelt werden.

Schließlich bekommt auch die Kreisstadt auf jeden Fall einen neuen Bürgermeister: Armin Aichinger (CSU), Sebastian Dippold (SPD) oder Gerhard Steiner (Freie Wähler). Die Karten werden neu gemischt. Wer also wird Nachfolger von Rupert Troppmann? Und wie viele Sitze ergattern ihre Parteien? Das sollen Sie im Wahllotto tippen. Gefragt ist also keineswegs Ihr persönliches Wahlverhalten, sondern eine Einschätzung, wie alle Neustädter wählen.

Wer dem tatsächlichen Ergebnis am nächsten kommt, gewinnt. Erster Preis ist ein 100-Euro-Ticketgutschein für eine Veranstaltung Ihrer Wahl. Eintrittskarten für je 50 Euro können der Zweit- und der Drittplatzierte beim NT-Ticketschalter ordern. Für den Vierten und den Fünften gibt es Buchgutscheine.

Und so geht's: Laden Sie den Tippschein herunter und füllen Sie die Felder aus, indem Sie insgesamt 100 Prozentpunkte auf die Bürgermeisterkandidaten und insgesamt 20 Sitze auf die Parteien verteilen. Schicken Sie uns den Tipp als E-Mail – mit Klick auf den entsprechenden Button sollte sich Ihr Mail-Programm automatisch öffnen. Falls nicht: Die Adresse lautet rednew[at]oberpfalzmedien[dot]de, Betreff "Wahllotto". Mitspielen dürfen alle Leser (auch Nicht-Neustädter) – aber jeder nur einmal. Abgabeschluss ist Dienstag, 3. März. In einer der folgenden Ausgaben veröffentlichen wir die Durchschnittswerte aller Tipps.

TIPPSCHEIN HERUNTERLADEN

Zur Orientierung: 2014 gewann Troppmann die Bürgermeisterwahl mit 53 Prozent gegen Steiner (Freie Wähler, 28 Prozent) und Wolfgang Schwarz (SPD, 19 Prozent). Die CSU hat im Stadtrat 9 Sitze, die SPD 7, die Freien Wähler 4.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.