17.09.2020 - 14:15 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Weidenerin Silke Klotz will in Bundestag

Die FDP nominiert die 47-Jährige als Direktkandidatin. Auf der Landesliste tritt der Kreisvorsitzende der Jungen Liberalen Weiden-Neustadt, Sascha Anton, an.

Silke Klotz (Mitte) will in den Bundestag. Sie kann auf die Unterstützung des (von links) Weidener FDP-Vorsitzenden und Landtagsabgeordneten Christoph Skutella, Listenkandidaten Sascha Anton, Bundestagsabgeordneten Ulrich Lechte sowie des Kreisverbands-Chefs Oliver Mutterer bauen.
von Thorsten Schreiber Kontakt Profil

Die Liberalen aus Weiden, Neustadt und Tirschenreuth sind bereit für die Bundestagswahl im kommenden Jahr. In der Aufstellungsversammlung der FDP entschieden die Teilnehmer, wer für die Liberalen in den Wahlkampf zieht.

Thomas Hacker: „Die FDP darf sich nicht auf Marktliberalismus reduzieren“

Weiden in der Oberpfalz

Als Direktkandidatin für den Bundestag wurde mit großer Mehrheit Silke Klotz gewählt. Die 47- jährige Ärztin ist bereits für die FDP bei der Kommunalwahl angetreten. Sie möchte sich dafür einsetzen, dass die Ungleichbehandlung von Männern und Frauen in der Arbeitswelt überwunden wird, heißt es in einer Pressemitteilung. Als Mitglied bei den liberalen Frauen ist es der Weidenerin wichtig, dass sich auch Frauen vermehrt in die Politik einbringen. Sie ist seit 2008 Mitglied der Freien Demokraten.

Zudem nominierte die FDP einen Kandidaten für die Landesliste zur Bundestagswahl: den Kreisvorsitzenden der Jungen Liberalen Weiden-Neustadt, Sascha Anton. Er betonte, dass es wichtig sei, den Menschen zuzuhören und Probleme anzupacken. Er plädierte für eine Politik der Vernunft, die derzeit zwischen den extremen Positionen untergehe.

Bundestagsabgeordneter und stellvertretender Landesvorsitzender Ulrich Lechte aus Regensburg leitete die Versammlung. Nach dessen Vortrag über Aktuelles aus der Bundespolitik ergriff auch der Landtagsabgeordnete und Weidener FDP-Vorsitzende Christoph Skutella das Wort. Er zeigte sich kämpferisch mit Hinblick auf die bevorstehende Bundestagswahl.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.