07.01.2020 - 18:40 Uhr
NürnbergOberpfalz

Hundehasser unterwegs?

Immer wieder berichtet die Polizei von ausgelegten Giftködern für Hunde. In jüngster Zeit häufen sich die Meldungen besonders in Nürnberg. Die Polizei sucht nach Hinweisen auf den oder die Täter.

Die Polizei in Nürnberg hat vermehrt mit ausgelegten Giftködern für Hunde zu tun.
von Alexander Unger Kontakt Profil

Seit Monaten häufen sich in Nürnberg die Mitteilungen über ausgelegte vergiftete Hundeköder. Besonders betroffen ist die Gegend um den Faberpark und die Castellstraße sowie um den ehemaligen alten Kanal. Die Polizei in Nürnberg geht laut einem Bericht von infranken.de deswegen verstärkt der Sache nach und befragt Hundebesitzer nach deren Beobachtungen. Die sichergestellten Köder werden derzeit noch auf Spuren von Gift untersucht. Mittlerweile gibt es Hinweise auf einen Mann, der gegenüber Hundebesitzern mit derartigen Handlungen geprahlt haben soll. Die Polizeiinspektion Nürnberg-Süd bittet Zeugen, sich unter der 0911-9482115 zu melden.

Was tun, wenn der Hund einen Giftköder gefressen hat? - Symptome, Maßnahmen und Tipps

Labradorhündin Ondra hat bei Godlricht (Hahnbach) einen Giftköder gefressen und überlebt

Hahnbach

Giftköder eine Gefahr für Hunde, Vögel und Kinder

Regensburg

Bericht bei infranken.de

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.