08.09.2020 - 03:51 Uhr
NürnbergOberpfalz

Prozess wegen Mordes an 27-Jährigem im Wald beginnt

Mit mehreren Messerstichen und Schlägen soll ein Mann seinen Nebenbuhler in einem Wald bei Lauf an der Pegnitz umgebracht haben. Pilzsucher haben die Leiche des 27-Jährigen im Juli vergangenen Jahres gefunden. Heute beginnt der Prozess.

Am Landgericht Nürnberg-Fürth wird der Prozess ab heute verhandelt.
von Agentur DPAProfil

Ein 32-Jähriger steht von diesem Dienstag an (9.00 Uhr) wegen Mordes an einem Nebenbuhler vor dem Nürnberger Landgericht. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten vor, den 27-Jährigen mit zahlreichen Messerstichen und Schlägen in einem Wald in Mittelfranken umgebracht zu haben. Dazu angestiftet haben soll ihn die Geliebte des Opfers, die früher eine Beziehung zu dem Angeklagten gehabt hatte. Sie muss sich in dem Prozess ebenfalls verantworten. Beide bestreiten die Vorwürfe.

Ein Pilzsammler hatte die Leiche des 27-Jährigen im Juli vergangenen Jahres in dem Wald bei Lauf an der Pegnitz (Landkreis Nürnberger Land) entdeckt. Die Polizei nahm kurze Zeit später den heute 32-jährigen Deutschen fest - und verhinderte damit nach Ansicht der Staatsanwaltschaft einen zweiten Mord: Das Paar soll außerdem geplant haben, den Ehemann der heute 33-Jährigen zu töten.

Die Deutsche hatte der Anklage zufolge über mehrere Jahre eine Beziehung mit dem Angeklagten. Obwohl dieser später ebenfalls heiratete, habe er seine einstige Geliebte zurückgewinnen wollen. Diese habe dafür von ihm gefordert, ihren Geliebten und ihren Ehemann zu töten. Dazu soll sie ihn täglich mit Chat-Nachrichten bombardiert haben. Der Angeklagte soll sich zum Schein mit dem 27-Jährigen angefreundet haben und sich dann unter einem Vorwand in der Nacht zum 14. Juli 2019 mit ihm getroffen haben, um ihn zu töten.

Die Ermittler nahmen die Angeklagte wenige Tage nach der Tat fest. Sie und der 32-Jährige sitzen seit Juli vergangenen Jahres in Untersuchungshaft. Das Landgericht hat bis in den Dezember 24 Verhandlungstermine angesetzt. Am ersten Prozesstag sollen nach der Anklageverlesung am Nachmittag zwei Polizisten aussagen, die die beiden Angeklagten damals vernommen haben.

Eine Zahnärztin steht wegen Mordes an ihrem Ehemann in Regensburg vor Gericht

Regensburg

Anklage

Pressemitteilung zum Prozessbeginn

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.