16.12.2019 - 17:45 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Wenn Fensterbilder erzählen

Einfach zauberhaft: Hunderte von weihnachtlichen - und auch weltlichen - Fensterbildern machen aus Eigelsberg eine Besonderheit: Mit entsprechender Hintergrundbeleuchtung grüßen sie in die Dunkelheit.

von Ludwig BergerProfil

Ein besonderes Erlebnis im Advent bot die rührige Dorfgemeinschaft Eigelsberg. Nach zweijähriger Unterbrechung schmückten die Dorfbewohner wieder ihre Häuser mit selbstgebastelten Fensterbildern. Bei Einbruch der Dunkelheit wurden sie zum Leben erweckt.

Mehrere Hundert unterschiedliche Bildmotive waren entstanden. Der Fantasie wurden dabei keine Grenzen gesetzt. Der bisherige Bestand wurde mit neuen Ideen ergänzt. Natürlich haben religiöse Motive, Szenen aus Krippendarstellungen, ihren festen Platz in den Fenstern. Doch auch ganz weltliche Bilder mischten sich darunter. Da war die Gänseliesel ebenso zu finden, wie "Ein Münchner im Himmel", oder - ganz neu - eine Krippendarstellung mit dem Emblem der Stadtkapelle Oberviechtach. Sie spielte denn auch zum Beginn der Bilderausstellung weihnachtliche Weisen.

Das ganze Dorf war weihnachtlich geschmückt. Ein Bummel durch die abendlichen Straßen wurde zu einem besonderen Erlebnis und lud zum Innehalten, Nachdenken und Besinnen ein. Wer wollte, konnte die Adventsandacht in der Dorfkapelle besuchen. Über einem lodernden Lagerfeuer wartete im Freien dampfender Glühwein auf die Besucher. Die Kinder wurden vom Nikolaus mit seiner Engelsschar überrascht. Viele Interessierte schlenderten von Haus zu Haus durch das Dorf. Wer es bequemer haben wollte, fuhr in Schrittgeschwindigkeit auf der Staatsstraße unter Aufsicht der Feuerwehr durch das Dorf.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.