27.02.2020 - 12:38 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Für den Erfolg auf Netzwerke setzen

von Externer BeitragProfil

Auf die Erfolge des CSU-Ortsverbandes ging Vorsitzender Tobias Ehrenfried bei einer Wahlveranstaltung im Josefshaus in Oberlangau ein. Bürgermeisterkandidat Herbert Uschold setzt auf Kontaktpflege zu starken Partnern.

Wie Ehrenfried aufzeigte, sei mit Hilfe von MdL Alexander Flierl eine Bestandsgarantie für die Asklepios-Klinik erreicht sowie die Behördenverlagerung – und damit neue Arbeitsplätze im Amtsgerichtsgebäude – verwirklicht worden. Nicht zuletzt die Fördermittel für den Neubau eines Kindergartens oder für den Bau des Stadtarchivs würden zeigen, dass gute Zusammenarbeit und ein Netzwerk auf allen politischen Ebenen wichtig seien. „Politik kann Großes bewirken, wenn Sie ineinandergreift“, warb Ehrenfried laut einer Pressemitteilung auch für ein starkes Ergebnis von Landrat Thomas Ebeling und den Kreistagskandidaten aus der Region.

Bürgermeisterkandidat Herbert Uschold bedankte sich bei allen für das Miteinander und die Geschlossenheit. Man werde bei allen Veranstaltungen, an Infoständen und Hausbesuchen gut aufgenommen und man stoße auf Interesse und Zuspruch. Uschold sicherte zu, auch nach dem Wahltag in Form von Bürgerstammtischen und Sprechstunden ansprechbar zu sein.

„Als Bürgermeister möchte ich Netzwerker und oberster Botschafter für die Stadt sein“, betonte er. Wichtig sei ihm neben dem Austausch mit der Bevölkerung, die Gespräche mit den politischen Entscheidungsträgern fortzuführen. Ebenso gelte es, Kontakte in die Wirtschaft zu knüpfen. „Was wir alleine nicht schaffen, schaffen wir zusammen mit starken Partnern“, zeigte sich Uschold überzeugt. Wichtig sei ihm, ein Heimatbewusstsein zu schaffen und auch den Draht zu ehemaligen Bürgern und Schülern nicht abreißen zu lassen. Hier müsse man unter Einbindung aller ein aktives Stadtmarketing forcieren. „Ich möchte, dass die Menschen stolz sind, hier zu leben und das auch sagen“, so Uschold.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.