26.11.2020 - 10:33 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Grundschule Oberviechtach setzt auf digitalen Unterricht

Die Digitalisierung im Schulunterricht hat Fahrt aufgenommen – nicht erst seit Corona. An der Doktor-Eisenbarth-Grundschule gehören Laptop, W-Lan-Zugang und Co. seit Jahren zur festen Ausstattung. Demnächst gibt's technischen Zuwachs.

Lehrer und Systembetreuer Peter Grosser ist die große Stütze in Sachen Digitalisierung an der Doktor-Eisenbarth-Grundschule. Täglich arbeitet er mit den Schülern an der interaktiven Tafel.
von Elfriede WeißProfil

"Digitale Schule" ist das Schlagwort der vergangenen Jahre und es steht besonders in Coronazeiten hoch im Kurs. Während viele Schulen gegenwärtig digital aufrüsten, hat die Doktor-Eisenbarth-Grundschule hier einen Vorsprung. Bereits seit mehreren Jahren kann dort jedes Klassenzimmer mit Beamer, Laptop, Dokumentenkamera, Internetzugang und W-Lan aufwarten. Lernstoff auf digitalisierter Ebene oder Inhalte aus dem "Worldwide Web" können problemlos für schulische Zwecke genutzt werden.

Tablets für die Schüler

Auch die Fachräume sind entsprechend für die zeitgemäße Form des Unterrichts ausgestattet. Seit einigen Jahren verfügt die Doktor-Eisenbarth-Grundschule über 24 Tablets, die den Schülern zur Verfügung gestellt werden können. Damit wurde die Voraussetzung dafür geschaffen, dass ganze Klassen digital lernen können. Seit diesem Schuljahr ermöglichen zwei interaktive Tafeln, sogenannte "Whiteboards" die großflächige Darstellung und Verknüpfung von Internet-Inhalten.

Per Digitalpakt zu I-Pads

Und die nächste Stufe der technischen Ausstattung soll in den nächsten Tagen erreicht werden: Noch vor Weihnachten wird die Auslieferung von 60 bestellten I-Pads für die Schüler erwartet. Finanziert werden die Geräte mit aus dem Förderprogramm Digitalpakt Bayern. Bürgermeister Rudolf Teplitzky, der selbst ein großer Verfechter digitaler Medien ist, unterstützt die Bildungseinrichtung auf dem Weg zur digitalen Schule.

Ob die Schüler nun Referate per Internet-Recherche vorbereiten oder kleine Filme zur Erklärung von naturwissenschaftlichen Sachverhalten anschauen, ob sie Apps wie "Antolin", "Mathepirat" oder "Anton" selbstständig und in individuellem Tempo bearbeiten, stets stehen dabei digitale Medien im Vordergrund. Der Grundschule stehen viele Lizenzen für Online-Software und -Programme sowie App-Pakete zur Verfügung. Den Schülern kann altersgerechter und motivierender Unterricht ermöglicht werden.

Federführend in Sachen Digitalisierung ist Lehrer und Systembetreuer Peter Grosser. Besonders mit den Jahrgangsstufen drei und vier organisiert er auf diese Weise das tägliche Lernen. Auch für Rektorin Christine Schneider ist er eine große Stütze, und die Kolleginnen begrüßen es, wenn Grosser ihnen die digitale Welt in Fortbildungen erschließt. So konnten in der Zeit der Schulschließung Videokonferenzen unter den Lehrkräften stattfinden, ein Elternabend für die Schulanfänger wurde im Juli per Livestream abgehalten.

Peter Grosser stellt auch die Weichen dafür, um die Schüler auf eventuellen Distanzunterricht vorzubereiten. Es geht darum, gerade die älteren Buben und Mädchen soweit zu schulen, dass sie auch zu Hause mit den digitalen Medien vertraut sind und ihre gestellten Aufgaben selbstständig bewältigen können. Die Plattform "Mebis" ermöglicht den Kindern einen flexiblen Zugriff auf Lerninhalte, stellt die Weichen für einen intensiven Austausch und sorgt für besseres Verständnis.

Den Verantwortlichen an der Schule ist aber auch bewusst, dass es nicht nur darum geht, alles zu digitalisieren. Vielmehr sollten den Kindern die besten Voraussetzungen vermittelt werden, um die neuen Medien zielführend nutzen können.

In der Coronakrise schreitet die Digitalisierung auf vielen Ebenen voran

Deutschland & Welt
Laptop, Dokumentenkamera und Beamer gehören seit vielen Jahren zur Standardausrüstung in jedem Klassenraum.
Tablets im Klassensatz ermöglichen den Schülern das Arbeiten im Internet.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.