11.09.2020 - 10:10 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Doch noch Michaelimarkt in Oberviechtach?

Dieses Foto wurde am Michaelimarkt 2018 aufgenommen. Am 27. September könnte es wieder soweit sein, sofern das Coronavirus es zulässt.
von Christof FröhlichProfil

Der beliebte Michaelimarkt in Oberviechtach kann vielleicht doch noch stattfinden. Geplant ist er für den 27. September. Jetzt darf nur Corona nicht mehr dazwischenfunken. Bis Ende Oktober sind Großveranstaltungen in Bayern nicht gestattet, doch falls sich die Coronapandemie nicht drastisch verschlechtern sollte, kann am 27. September der geplante Michaelimarkt in Oberviechtach stattfinden. Hat Oberviechtach mit einem vorbildlich der Pandemie angepassten ersten „Sommermarkt“ in ganz Bayern was Märkte anbetrifft, bereits eine Vorreiterrolle eingenommen, so wird auch der Michaelimarkt zu einem der ersten Höhepunkte in diesen Sommer- und Herbstmonaten werden.

Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie hat eine Broschüre mit dem Titel „Alternativen zu Volksfesten in der Corona-Zeit“ herausgegeben, in der auch der Sommermarkt in Oberviechtach erwähnt wird. In der Broschüre werden den Organisatoren Richtlinien und Vorgaben an die Hand gegeben, worauf bei der Planung der Märkte geachtet werden muss. Das Gesamtkonzept muss dabei so gestaltet sein, dass ein Mindestabstand von 1,5 Meter zwischen den Marktbesuchern – außer Familien – eingehalten werden kann und dass auch zwischen den Marktständen genügend große Abstände und Freiflächen vorhanden sind. Nachdem auch das MP 12 seit einigen Wochen wiederbelebt worden ist und die Fachgeschäfte an diesem Sonntag wieder geöffnet sind, darf man sich auf einen abwechslungsreichen „Michaelimarkt“ freuen, der wieder Leben in die Innenstadt von Oberviechtach bringen wird.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.