15.06.2020 - 14:23 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Bei Regen "auf Kette" ins Manöver

Es ist noch stockdunkel, als die Schützenpanzer "Puma" und die Transportpanzer "Fuchs" am Montag in den frühen Morgenstunden ins Manöver ziehen: Diesmal "auf Kette". Ziel ist Grafenwöhr.

In stockdunkler Nacht und bei Regen mussten am Montag die Marschvorbereitungen getroffen werden.
von Christof FröhlichProfil

Das Panzergrenadierbataillon 122 übt vom 15. Juni bis 2. Juli auf den Truppenübungsplatz Grafenwöhr – auch in Coronazeiten. Diesmal wurde "auf Kette", also in einem "motorisierten Marsch“ von Oberviechtach nach Grafenwöhr verlegt.

Muss diese Fahrt mit den Schützenpanzern zu nachtschlafener Zeit um 4.30 Uhr starten? Das ist den hohen Sicherheitsanforderungen geschuldet. Außerdem soll der Berufsverkehr zwischen sieben und acht Uhr morgens möglichst wenig beeinträchtigt werden.

Die Panzerkolonne wird mit einem sogenannten „Marschkredit“ vom Verkehrskommandeur vorgeplant. Darin wird genau festgelegt, zu welcher Zeit die Grenzland-Kaserne verlassen wird, welche Marschgeschwindigkeit und welche Abstände eingehalten werden müssen, damit das erste Fahrzeug genau zur festgelegten Zeit neuralgische Punkte wie die „Teunzer Kreuzung“ oder die Autobahnauffahrt in Nabburg passiert. So wissen auch Polizei und Feldjäger genau, wann welcher Ort möglicherweise abgesichert werden muss.

Für eine frühe Abfahrt spricht auch, dass dieser erste Tag in Grafenwöhr auch noch voll als Schieß- oder Übungstag genutzt werden kann, sollen doch die Kosten so niedrig wie möglich gehalten werden. Bewusst wurde diesmal nicht auf Tieflader oder auf der Schiene verladen, denn Soldaten müssen alles können, also auch die Verlegung auf der Straße.

Die Oberviechtacher Panzergrenadiere sind am Montag nach dem Eintreffen in Grafenwöhr gleich zum Üben auf die Schießbahn gefahren und haben erst am Abend die Baracken unter Einhaltung aller Corona-Sicherheitsbestimmungen bezogen. In den knapp drei Wochen des Aufenthalts werden die Soldaten bei Schul- und Gefechtsschießen gefordert sein, hinzu kommen Übungsvorhaben im Gruppen- Zug- und Kompanie-Rahmen.

Warum auf der Straße verlegt wird

Oberviechtach

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.