25.04.2019 - 15:02 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Siedlerbund setzt auf ein großes Plus

Eine Haftpflicht, Gartengeräte zum Ausleihen und günstigere Preise im Baumarkt. Mit diesen Vorteilen wirbt der Siedlerbund bei den Neuwahlen. Das Führungsteam hofft dabei auch auf eine Ablösung.

Das neu gewählte Vorstandsteam setzt sich zusammen aus (von links) Edi Fischer (Beisitzer), Josef Wachter (Vorsitzender), Josef Messerer (stellvertretender Vorsitzender), Josef Uschold (Beisitzer), Erwin Wirnshofer (Kassier) und Volker Goedicke (Schriftführer).
von Christof FröhlichProfil

(frd) Seit Jahrzehnten präsentiert sich der Siedlerbund Oberviechtach mit dem gleichen Gesicht. Immer wieder bringen sich die Mitglieder in „ihren Verein“ ein. Viele wohnen in der gleichen Nachbarschaft, und so sind in der Vergangenheit zahlreiche schöne „Siedlerfeste“ gefeiert worden.

Bei ihrer Jahreshauptversammlung im Gasthof "Zur Post" dankte Vorsitzender Josef Wachter vor allem den Vorstandsmitgliedern. Sie würden nicht nur auf dem Papier, sondern bei allen anfallenden Aufgaben schon seit vielen Jahren zu ihm und dem Verein stehen. Wachter erinnerte aber auch an die Mitglieder, die in den vergangenen Monaten verstorben sind: Brigitte Lotz, Helga Jakob, Max Mathes, Johann Lößl und Hans-Dieter Haas. Ihrer hatte der Siedlerbund auch in einem Gottesdienst gedacht.

Die Mitgliederzahl beim Siedlerbund ist rückläufig, "vielleicht auch, weil vielen Hausbesitzern die vielen Vorteile einer Mitgliedschaft beim Siedlerbund Oberviechtach nicht bekannt sind", so die Mutmaßung.

Im Jahresbeitrag von 25 Euro ist eine Bauherrenhaftpflicht enthalten. Dazu kommt eine Haus- und Grundstücks-Haftpflicht, und auch eine Ausleihe von vielen Gerätschaften für Haus und Garten wird dadurch möglich. Außerdem haben die Mitglieder bei Einkäufen in Baumärkten bei Vorlage des Mitgliedsausweises große Preisvorteile. Alleine dadurch könne sehr viel Geld gespart werden, so die Einschätzung im Vorstandsgremium. Zu verleihen gibt es neuerdings auch eine Schlagbohrmaschine und einen Kompostdämpfer.

Obwohl die Vorstandsmitglieder alle schon seit vielen Jahren im Amt sind und gerne ins zweite Glied zurücktreten würden, mussten sie bei der Neuwahl für die nächsten zwei Jahre noch einmal ran. Dann aber wollen sie ihre Ämter in jüngere Hände übergeben.

Abschließend dankte Vorsitzender Josef Wachter allen, die sich wieder zur Wahl gestellt haben und würdigte sämtliche Mitglieder, die sich im Jahresverlauf für den Verein engagierten.

Info:

Neuwahlen

Josef Wachter wurde als Vorsitzender im Amt bestätigt, sein Stellvertreter ist Josef Messerer. Erwin Wirnshofer (Kassier) und Volker Goedicke (Schriftführer) sind ebenso im Vorstand vertreten wie die Beisitzer Edi Fischer, Hubert Ruml und Josef Uschold. Die Kasse prüfen Josef Bauer und Ulrich Ertl.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.