23.03.2019 - 14:14 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Sympathieträger für Oberviechtach

Von grandiosen Auftritten, einem prall gefüllten Trainingsprogramm und einer tollen Gemeinschaftsleistung ist in der Jahreshauptversammlung der Tanzgruppe „Grün-Weiß“ die Rede. Für manche aber schlägt die Abschiedsstunde.

Zwölf qualifizierte Trainerinnen sind die Garanten für die Erfolge der Garde „Grün-Weiß“.
von Udo WeißProfil

Üblicherweise beenden die "Grün-Weiß" die alte Faschingssession mit der Jahreshauptversammlung, die mit einem Danke-Abend im Mehrgenerationentreff verbunden wurde. Vor zahlreichen Aktiven Mitarbeitern und Eltern gab Michael Welnhofer, Präsident der Tanzgruppe "Grün-Weiß" einen Rückblick. In der Session 2018/19 hatte eine stolze Zahl von 96 aktiven Tänzerinnen über 45 Auftritte zu bewältigen. Bereits im Sommer hatten die Garden eine große Zahl an Terminen zu absolvieren. Oktoberfest und Abschlussball am Ortenburg-Gymnasium, Sommerfest in Eslarn sowie Seefest in Schönsee und Michaeli-Markt waren die Höhepunkte.

Ein besonderes Highlight war der Auftritt der Prinzengarde beim Kulturball in Pilsen. Beim Auftakt mit dem Ehrenabend wurden wieder 26 Leistungsabzeichen vergeben. Gardetreffen, Faschingsbälle, zwei Kinderfaschingsveranstaltungen in der Mehrzweckhalle, Krabbelfasching, Auftritte an Schulen, Sturm aufs Rathaus, Kehraus im Mehrgenerationentreff sowie unzählige Trainingseinheiten waren die wichtigsten Veranstaltungen. Die guten Leistungen bei Turnieren spiegeln das hohe Niveau in der Ausbildung bei der Garde „Grün-Weiß“ wider. Wohl einmalig ist die Zahl von fünf Tanzmariechen. Neben den zwei Turniertänzerinnen Sophie Last und Jana Schlagenhaufer waren auch Anna Last, Fabienne Isamil und Hannah Killermann erfolgreich aktiv.

Großes Lob und riesigen Dank sprach Welnhofer den Aktiven, aber auch den Eltern und Betreuern aus. Im Besonderen hob er die Leistung der zwölf Trainerinnen heraus, durch deren engagierte Arbeit die Erfolge erst möglich wurden. Sein Dank galt auch der Stadt und dem Landkreis und vor allem dem Arbeiterwohlfahrt-Ortsverband, dessen Vorsitzender Wilfried Neuber voll des Lobes über die Leistungen der Garde war. „Ich bin begeistert und stolz auf euch“, betonte er. Respekt zollte Neuber dem Präsidenten, Vizepräsidentin Marion Dietz, der Vorstandschaft und dem Trainerstab. „Mit Herzblut für den Fasching kann man euer Engagement am besten bezeichnen“, schloss er sein Grußwort.

Engagierte Trainer:

Ein Dank in der Jahresversammlung galt den aktiven Trainerinnen: Marion und Nicole Dietz, Marie-Kristin Meier (Minis, Bambini); Bettina Treiber, Carola Zankl (Jugend); Simone Welnhofer (Junioren/Ü15); Stella Welnhofer (Junioren/Ü15/Solisten); Michaela Mulzer (Junioren); Christine Grundler (Solisten/Ü15); Antonia Lang (Solisten/Ü15); Sophie Last (Solisten); Michaela Zawrel (Ü15/Solisten). (weu)

Leider musste Michael Welnhofer wegen beruflichen Veränderungen mit Nina Krapfl, Isabelle Geigand, Marie Frisch, Karin Laubmeier sowie Theresa Bayer und Jana Schlagenhaufer auch einige langgediente Damen verabschieden. Im Ausblick nannte der Präsident einige Termine. Bei der LVO-Haupttagung am 27. April werden sich alle Präsidenten und Vorstände Ostbayerns im Mehrgenerationentreff (MGT) einfinden. Der erfolgreiche Mädchen-Flohmarkt startet wieder am 8. April im MGT ab 13 Uhr. Für den Nachwuchs beginnen die „Grün-Weißen“ am 1. und 8. April mit ihren Schnupperstunden. Treffpunkt ist jeweils um 17 Uhr in der Gymnasium-Dreifachturnhalle Oberviechtach (Altersgruppe 5 bis 14 Jahre). Bei Interesse wird eine zusätzliche Trainingsgruppe für 3 bis 4 (5)-Jährige eingeführt. Trainingsstart für alle Aktiven ist am 29. April um 17 Uhr in der Gymnasium-Dreifachturnhalle Oberviechtach. Neueinsteiger sind willkommen, Infos unter Telefon 0172/2820914.

Präsident Michael Welnhofer und Vizepräsidentin Marion Dietz mussten berufsbedingt einige langjährige Damen aus der Garde verabschieden.

Weitere Informationen über die Tanzgruppe gibt es hier

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.