10.02.2020 - 07:28 Uhr
Deutschland und die WeltOberpfalz

Orkantief "Sabine" sorgt für Chaos [Newsblog]

Bäume knicken um, Pendler stecken fest, die Bahn stellt den Fernverkehr ein, die Länderbahn den Zugverkehr in Nordbayern: Orkantief "Sabine" hat am Sonntag und in der Nacht auf Montag über Deutschland gewütet.

Mittlere Filderstrasse, Stuttgart: Ein Baum, der vom Sturmtief "Sabine" umgerissen wurde, liegt auf einer Straße.

So verlief die Nacht in der Region

Weiden in der Oberpfalz

In der gesamten Oberpfalz fällt die Schule am Montag aus

Bayern

Alex, Agilis, Oberpfalzbahn und andere Züge fahren nicht

Oberpfalz

Newsblog

Störungen im Bahnverkehr

Der Fernverkehr der Deutschen Bahn ist seit Sonntagabend eingestellt. Nun meldet auch die Länderbahn für Sonntagnacht und Montagmorgen: "Aufgrund der aktuellen Wetterprognosen entfallen am Montag, 10. Februar, alle Zugleistungen in den agilis-Netzen Nord und Mitte am Morgen – zunächst bis ca. 7 Uhr – ersatzlos", teilt Agilis mit. Passagiere sollen auf der Internetseite der Deutschen Bahn oder der Agilis ihre Zugverbindung vor Reiseantritt prüfen.

Betroffen sind außerdem die Netze von Alex (Hof–Regensburg), Vogtlandbahn, Trilex, Oberpfalzbahn und Waldbahn. "Die Züge fahren nach Möglichkeit noch mit verminderter Geschwindigkeit bis zu ihrem Endbahnhof. Sollte es erforderlich sein, verbleiben die Züge zur Sicherheit der Fahrgäste auf ihren letzten Unterwegsbahnhöfen. Es ist nicht möglich, Busnotverkehr zu organisieren. Das Länderbahn-Personal kümmert sich bei Bedarf um die Fahrgäste", teilt Pressesprecher Jörg Puchmüller mit. Auch am Montag sei mit erheblichen Beeinträchtigungen und Zugausfällen zu rechnen. "Die Räumtrupps werden ihre Arbeiten erst nach Abflauen des Windes aufnehmen können", erläutert Puchmüller. Wegen des Wetters hat die OTH Regensburg für Montag Prüfungen und Lehrveranstaltungen abgesagt.

Die Amberger Leitstelle bereitet sich auf den Sturm vor

Amberg

Warnung des Wetterdienstes

In der Oberpfalz warnt der Deutsche Wetterdienst vor Orkanböen (Stufe 3 von 4). Dies betreffe die Kreise Tirschenreuth, Schwandorf, Neustadt/WN, Amberg-Sulzbach, Cham und Regensburg sowie in den Städten Weiden, Amberg und Regensburg zwischen Sonntag, 22 Uhr, und Montag, 4 Uhr. "Es sind unter anderem verbreitet schwere Schäden an Gebäuden möglich. Bäume können zum Beispiel entwurzelt werden und Dachziegel, Äste oder Gegenstände herabstürzen. Schließen Sie alle Fenster und Türen, sichern Sie Gegenstände im Freien. Halten Sie insbesondere Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen. Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien", rät der Wetterdienst.

Am Montagmorgen gab der Deutsche Wetterdienst Warnungen vor schwerem Gewitter (Stufe 3 von 4) für die Städte Weiden und Amberg sowie die Landkreise Amberg-Sulzbach, Schwandorf und Neustadt/WN bekannt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.