23.12.2019 - 16:55 Uhr
ParksteinOberpfalz

Bergweihnacht ohne Schnee

Dem Weihnachtsbaum unter der Basaltwand fehlt heuer der dekorative natürlich weiße Schmuck. Die Bergweihnacht des OWV Parkstein wird vielmehr von „weihnachtlichem Nieselregen" begleitet.

Das Wetter ist nicht sehr weihnachtlich. Dennoch haben die Teilnehmer an der Bergweihnacht des OWV Parkstein ihren Spaß.
von Walter BeyerleinProfil

OWV-Vorsitzende Elisabeth Hundhammer freute sich aber über dennoch recht viele Besucher. Hundhammer nannte die jetzige besinnliche Zeit und der bevorstehende Jahreswechsel den richtigen Moment über das Erlebte in dem zu Ende gehenden Jahr und über Änderungen in der Zukunft nachzudenken. Vor allem aber solle in der Weihnachtszeit die Familie im Mittelpunkt stehen, meinte die Vorsitzende.

Bürgermeisterin Tanja Schiffmann mahnte, dass am Weihnachtsfest nicht das Materielle im Vordergrund stehe dürfe. Mit Weihnachten werde die Geburt Jesu Christi gefeiert, betonte die Bürgermeisterin. Weihnachten werde es, wenn sich die Menschen gegenseitig Respekt, Liebe und Anerkennung, vor allem Zeit und Verständnis für große und kleine Sorgen schenken. Die „wahre Weihnacht“ ist nicht die Ware und der Konsum zu Weihnacht, sagte die Bürgermeisterin. Sich öffnen und für einander da zu sein, erbringe den Weihnachtsfrieden.

Die Jugendblaskapelle unter Leitung von Alfons Steiner und der Chor „FamGodi“ umrahmte die Feier an der Basaltwand. Noah Schraml trug ein weihnachtliches Gedicht vor.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.