17.03.2020 - 12:32 Uhr
ParksteinOberpfalz

Burgfähnlein hofft auf Mitstreiter

Ein fester Bestandteil im gesellschaftliche Leben der Marktgemeinde Parkstein ist der Heimatverein mit Burgfähnlein. Dieser wünscht sich künftig mehr Mitarbeiter.

Hans Schäfer rief zum sorgfältigen Umgang mit den Böllern, Kanonen und Waffen auf.
von Johann AdamProfil

Von einer großen Vielfalt im Verein berichtete der Vorsitzende des Heimatvereins mit Burgfähnlein, Manfred Reiß, in der Jahreshauptversammlung. Die Arbeit im Arbeitskreis sei sehr konstruktiv. Doch wären mehr Mitarbeiter wünschenswert. Durch die Räume im Obergeschoss des Benefizium seien viele Exponate und Schriftstücke für die Öffentlichkeit zugänglich.

Der Vorsitzende berichtete, dass der Verein der 110 Mitglieder hat und 38 offizielle Termine 2019 absolviert habe. Dazu gehörten auch Arbeitskreissitzungen, Vereinsausschüsse und Aktivensitzungen. Das Anschießen des neuen Jahres der Kanoniere und Böllerschützen des Burgfähnleins werde von der Bevölkerung und den Gästen sehr gut angenommen. In Johns Hütte wurde beim Landsknechtsstammtisch die kommenden Aktivitäten des Jahres besprochen. Viel interessante Eindrücke gab es bei der Frühjahrsexkursion nach Amberg. Beim Backofenfest des Leinerbauer in Oed fand das Feldlager statt. Reiß weiter: "Am Regionaltreffen der historischen Vereine und Wehren in Störnstein nahmen wir teil. Am Tag des offenen Denkmals präsentierten wir Naturforscher Alexander von Humboldt in Parkstein. Das Thema Dreißigjähriger Krieg stand bei der Sitzweil im Gasthaus Janner im Mittelpunkt." Zudem gab es eine Fahrt nach Regensburg ins Haus der Bayerischen Geschichte.

"Das vergangene Jahr zeigt eigentlich die Vielfalt unseres Vereins auf", fasste Reiß zusammen. Für den gut funktionierenden Arbeitskreis könnten noch Mitarbeiter gebraucht werden. "Durch die Räume im Obergeschoss des Benefiziums können wir viele Exponate und Schriftstücke für Parkstein aufbewahren und der Öffentlichkeit zugänglich machen. Es ist sehr wichtig, da diese Örtlichkeiten der Allgemeinheit dienen." Für die Wahlen im kommenden Jahr kündigte Reiß an, dass er aus persönlichen Gründen nicht mehr als Vorsitzender kandidieren wird.

Hauptmann Hans Schäfer zeigte kurz die Aktivitäten der Aktiven des Burgfähnleins auf. Er lobte die Aktiven für ihren Einsatz und guten Umgang mit den Böllern und der Kanone. Der wünschte allen Aktiven ein unfallfreies Jahr 2020. Tanja Schiffmann dankte dem Heimatverein mit Burgfähnlein für ihre Leistungen. Sie sind ein Aushängeschild der Basaltgemeinde.

Ausblickend gab Vorsitzender Reis die Termine für das Jahr 2020 bekannt. Dabei wird sicher „Parkstein feiert 2020 – 400 Jahre Parksteiner Fähnlein" einer der Höhepunkte sein.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.