02.03.2020 - 12:17 Uhr
ParksteinOberpfalz

Parksteiner SPD setzt auf Bürgernähe

Bürgerservicestelle, Ferienbuskarte, mehr Grün im Ort, Fun-Arena – die Liste der Projekte, die die Parksteiner SPD angehen will, ist lang. Bei einer Wahlversammlung im Sportheim erläuterte Georg Janner die Pläne der Genossen.

Listenführer Georg Janner stellt das Wahlprogramm der SPD vor.
von Johann AdamProfil

"Mit einer starken und jungen Liste startet die SPD in der Marktgemeinde Parkstein in die Kommunalwahlen." Dies unterstrich Listenführer Georg Janner im Sportheim. Parkstein soll nicht nur Wohnort, sondern auch Heimat sein. Dies wolle die SPD für die Bürger erreichen.

Mit der Einrichtung einer Bürgerservicestelle im Rathaus, einem Gemeindeanzeiger und einer besseren Beteiligung der Bürger soll mehr Bürgernähe und Bürgerfreundlichkeit in der Marktgemeinde geschaffen werden. Weiter möchte die SPD die Einwohner entlasten. So soll nach dem Willen der Genossen eine kommunale Bürgerstiftung zur Förderung des Engagements eingerichtet werden, die Busfahrtkosten für Schüler ab der 11. Klasse übernommen und eine Bürgerbusverein zur Verbesserung der Mobilität gegründet werden.

Durch die Ertüchtigung der Kläranlage soll den Bürgern keine Mehrbelastungen entstehen. Die SPD möchte eine offene Ganztagsschule in Verbindung von Schule und Kinderhaus, Räume mit Mensa für eine Ganztagsbetreuung und den Aufbau und die Förderung der Erwachsenenbildung. Wie Janner ausführte, soll die Wohnsituation durch die Gründung einer kommunalen Wohnungsbaugesellschaft verbessert und das Ortsbild durch Bepflanzungen verschönert werden.

Infrastrukturell setzt die Parksteiner SPD auf die Verkehrsberuhigung an neuralgischen Brennpunkten, die Beschleunigung der Straßenausbesserungs-Projekte und eine bessere ÖPNV-Anbindung. Weiter soll ein Konzept zur Klimaneutralität entwickelt, die E-Mobilität mit einer E-Tankstelle gefördert und durch die Senkung der Gewerbesteuer Klein- und Mittelständische Unternehmen gestärkt werden. "Auch die Freizeitgestaltung wird nicht vergessen", sagte Janner. Die Fun-Arena soll zu einem Freizeit- und Sporttreff für Teenager werden. Ein Moutainbiketrail im Gemeindebereich soll errichtet und der Trimm-dich-Pfad im Grüntal reaktiviert werden. Und: Die SPD wünscht sich eine Ferienbuskarte für Schüler zu Fahrten nach Weiden.

Janner erhofft sich am Wahltag viele Stimmen für die SPD, "damit im Marktrat für das wunderschöne Parkstein die richtigen Weichen gestellt werden können". Dazu gehöre auch eine offene und rechtzeitige Informationspolitik für alle Mitglieder im Marktrat in der neuen Wahlperiode.

Marktrat Johannes Kick bemängelte ebenfalls die oftmals fehlende Information der Räte. Danach stellten sich die SPD-Kandidaten vor. Martin Völkl, Bürgermeisterkandidat der Grünen, nützte die Veranstaltung der SPD, um sich ebenfalls vorzustellen.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.