15.03.2020 - 22:20 Uhr
ParksteinOberpfalz

Überraschung in Parkstein: Amtsinhaberin Schiffmann unterliegt

Amtsinhaberin Tanja Schiffmann (CSU) unterliegt deutlich mit 29,3 Prozent ihrem Herausforderer Reinhard Sollfrank (FWG), der 64,7 Prozent der Stimmen einsammelt. Der ebenfalls erstmals angetretene Grüne Martin Völkl kommt auf 6,0 Prozent.

Die unterlegene Amtsinhaberin gratuliert ihrem Nachfolger.
von Redaktion ONETZ Kontakt Profil

Unerwartet hoch ging Sollfrank gleich beim ersten Zwischenergebnis um 18.25 Uhr mit 64,5 Prozent der Stimmen in Führung. "Noch ist nicht alles verloren", hieß es zu diesem Zeitpunkt aus den Reihen der CSU zu den unter 30 Prozent für Schiffmann. „Ich versteh die Welt nicht mehr“, sagte ein anderer Unionsanhänger. Noch wartete man auf die Briefwahlergebnisse.

Die amtierende Bürgermeisterin erkannte die Realität: „Das kann man nicht mehr ausgleichen. Das ist gelaufen.“ Noch ehe der zweite Briefwahlbezirk ausgezählt war, gratulierte sie ihrem Nachfolger. Kurz darauf spielte ihm die Jugendblaskapelle ein schmissiges Ständchen.

Die Briefwahl bestätigte das Resultat der Urnenwahl: Schiffmann erhielt in jedem Wahllokal 29,3 Prozent, Sollfrank legte noch 0,4 Prozent dazu. Die Wahlbeteiligung betrug 79,9 Prozent bei 0,8 Prozent ungültigen Stimmen.

Tanja Schiffmann

Tanja Schiffmann zeigte sich in einer ersten Stellungnahme enttäuscht. Sie habe fast sechs Jahre eine gute Arbeit geleistet. Die sei aber von den Bürgerinnen und Bürgern nicht toleriert worden. Es sei wohl so, dass man viel und gut arbeiten könne, doch diejenigen, die am lautesten schreien würden, scheinbar doch durchkommen. Sie wisse nicht, was die weitere Zukunft bringen wird. "Definitiv werde ich den Sitz im Marktgemeinderat nicht annehmen. Denn Politik stelle ich mir anders vor." Ansonsten würde sie weder sich noch dem neuen Bürgermeister etwas Gutes tun.

Reinhard Sollfrank

Reinhard Sollfrank gab sich positiv überrascht und glücklich. Mit so einem Ergebnis habe er als Neueinsteiger nicht gerechnet. Ohne den Rückhalt seiner Familie, seiner Frau Sandra und der beiden Kindern, wäre das nicht möglich gewesen. Sollfrank sieht sich als Teamplayer mit vielen Leuten im Hintergrund, die mit- und zuarbeiten. In den vergangenen sechs Jahren sei viel liegen geblieben. "Deshalb heißt es nun, begonnene Projekte fortzuführen und so schnell wie möglich abzuschließen, viele Sachen aus dem Wahlprogramm anzupacken und die Ziele, die sich teils mit denen von Grün und Rot decken, umzusetzen."

Martin Völkl

Martin Völkl ist mehr als zufrieden. "Das Abschneiden ist für jemanden, der das erste Mal antritt mit einer Vereinigung, die erst vor einem halben Jahr gegründet wurde, klasse." Nun warte man auf das Ergebnis der Marktrats- und Kreistagswahlen, die besonders wichtig seien. "Das Ergebnis der Bürgermeisterwahl in dieser Deutlichkeit überrascht mich."

Die Familie des Wahlsiegers (Mitte) mit Frau Sandra sowie Tochter (Zweite von links) und Sohn (Zweiter von rechts).
Spannung herrscht im Steinstadel nur bis zum ersten Zwischenergebnis.
Ein Ständchen der Jugendblaskapelle unter Leitung von Alfons Steiner für den neuen Bürgermeister.
Marktgemeinderat Parkstein:

Die Kommunalwahlen brachten für den Marktgemeinderat folgendes Ergebnis (Wahlbeteiligung 79,9 Prozent): Die Grünen zogen auf Anhieb in das Gremium ein, CSU (-3) und SPD (-2) verlieren Mandate, die FWG gewinnt drei hinzu. Im Einzelnen: CSU 29,0 Prozent (4 Sitze), Grüne 11,7 Prozent (2 Sitze), SPD 15,6 Prozent (2 Sitze), FWG 43,7 Prozent (6 Sitze). Damit wurden gewählt:

CSU: Tanja Schiffmann (1028 Stimmen -neu1), Rast Heinz (1065), Michael Gleißner (926), Josef Scheidler (860)

Grüne: Sonja Reichold (967), Tanja Neumann (neu, 731)

SPD: Kick Johannes (747), Georg Janner (neu, 716)

FWG: Reinhard Sollfrank (2260 - neu2), Hans Wittmann (neu, 1476), Martin Bodenmeier (1313), Josef Burkhard (1239), Josef Langgärtner (neu, 1038), Silvia Korsche-Ströhl (neu, 912)

1 will vermutlich die Wahl nicht annehmen

2 neuer Bürgermeister (Nachrücker: Manfred Bösl, neu, 801)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.