01.03.2021 - 14:26 Uhr
PechbrunnOberpfalz

Mit getuntem E-Bike unterwegs

Recht flott war ein 44-Jähriger am Sonntag mit seinem E-Bike bei Pechbrunn unterwegs. Daher holte die Polizei die Laserpistole heraus.

Symbolbild
von Martin Maier Kontakt Profil

Einer Streife der Polizeiinspektion Waldsassen fiel am Sonntagnachmittag auf der Kreisstraße 14 im Bereich der Ochsentränke bei Pechbrunn ein 44-jähriger Radfahrer auf, der auf der ebenen Strecke verdächtig zügig unterwegs war. Beim Überholen des Radfahrers stellten die Beamten laut Bericht fest, dass es sich um ein E-Bike handelte.

Bei der anschließenden Kontrolle stach den Beamten eine Rolle Klebeband ins Auge, die noch am Lenker hing. Der Trittfrequenz- und der Geschwindigkeitssensor an der Kettenstrebe waren mit diesem Klebeband überklebt. Eine Vorortüberprüfung mittels Laserpistole ergab, dass das Rad mit Elektrounterstützung eine Geschwindigkeit von 43 km/h erreichte.

Das frisierte E-Bike wurde zur weiteren Überprüfung durch den TÜV zunächst sichergestellt. Den 44-Jährigen erwartet nun, da er nicht im Besitz eines Führerscheins ist, eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstößen gegen die Zulassungspflicht und gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Jugendlicher entblößt sich in Drogeriegeschäft in Kemnath

Kemnath
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.