Pertolzhofen setzt auf eigene Kandidatenliste

Um die Anliegen ihres Ortsteils weiter gut vertreten zu wissen, schickt die Wählergemeinschaft Pertolzhofen und Umland eine Liste mit 24 Kandidaten für die Kommunalwahl ins Rennen. Spitzenmann ist ein Gemeinderat.

Mit diesen Kandidaten geht die Wählergemeinschaft Pertolzhofen und Umland ins Rennen um Wählerstimmen. Die Liste führt Gemeinderat Herbert Laubmann (vorne, rechts) an.
von Christof FröhlichProfil

Keine Mühe bei der Kandidatensuche hatte die Wählergemeinschaft bei der Aufstellung der Bewerberliste für den Niedermuracher Gemeinderat. Zunächst erläuterte Jürgen Fröller den 33 Anwesenden im Schulungsraum des Feuerwehrhauses die Modalitäten und Formalien, die bei der Nominierung zu beachten sind.

Vor der Abstimmung gab Gemeinderat Herbert Laubmann einen kurzen Rückblick auf die vergangene Wahlperiode, in der vier Gemeinderäte der Wählergemeinschaft Pertolzhofen an der Entwicklung Niedermurachs mitgewirkt haben. Besonders hob Laubmann das gute „Betriebsklima“ im Gremium unter Führung von Bürgermeister Martin Prey hervor. Auch bei harten Entscheidungen sei stets sachlich diskutiert worden, und am Ende sei es stets gelungen einvernehmliche Entscheidungen zum Wohl der Bürger zu treffen.

In den vergangenen sechs Jahren konnten auch viele größere Projekte angepackt und verwirklicht werden, bilanzierte Laubmann. Wie gut Gemeinde und Bürger zusammenarbeiten sei gerade jetzt wieder beim Bau des Hauses der Vereine und des Dorfgemeinschaftshauses in Pertolzhofen zu sehen. Und trotz „großer Baustellen“ sei die Gemeinde immer noch finanziell gut aufgestellt und verfüge über Handlungsspielraum.

Ziel bei der Kommunalwahl am 15. März 2020 müsse es sein, aus der Liste der Wählergemeinschaft Pertolzhofen und Umland wieder möglichst viele Kandidaten ins Gemeindeparlament zu bringen. Schließlich sollen auch in der nächsten Wahlperiode die Belange des Ortsteils gut vertreten werden.

Herbert Laubmann bedauerte, dass Jürgen Fröller nach 24 Jahren im Niedermuracher Gemeinderat für dieses Amt nicht mehr zur Verfügung stellt. Doch er zeigte für diesen Schritt Verständnis und dankte Fröller dafür, dass er sich fast ein Vierteljahrhundert in dieses verantwortungsvolle Ehrenamt einbinden ließ und sich große Verdienste um seine Heimatgemeinde erworben hat.

In geheimer Wahl ist dann die Listenreihenfolge bestimmt worden, in der Herbert Laubmann unter den insgesamt 24 Bewerbern (zwei Ersatzkandidaten) den ersten Platz einnimmt. Bis auf Kandidat Markus Blab, der im Ortsteil Wagnern zuhause ist, wohnen alle anderen Bewerber in Pertolzhofen.

Kandidaten der Wählergemeinschaft Pertolzhofen und Umland:

1. Herbert Laubmann (Technischer Fachwirt), 2. Wunibald Zwack (Bankkaufmann), 3. Markus Blab (Schreiner, Wagnern), 4. Florian Winderl (Diplom-Ingenieur Maschinenbau), 5. Thomas Fink (Berufsschullehrer), 6. Stefan Biegerl (Mauerer), 7. Sebastian Lobinger (Bautechniker), 8. Matthias Hoch (Osteopath), 9. Christoph Eckl (Verkäufer im Außendienst), 10. Christoph Forster (Teiledienstleiter), 11. Manuel Gleißner (Maschinenbautechniker), 12. Markus Fuchs (Maschinenbautechniker), 13. Erika Biegerl (Metzgereifachverkäuferin), 14. Andrea Fuchs (Kinderpflegerin), 15. Mandy Lederer (Krankenschwester), 16. Matthias Ficht (Zimmerermeister), 17. Michael Betz (Metallbauer), 18. Thomas Bauer, (Zimmerermeister), 19.Michael Turban (Ziersteinpolier) , 20. Matthias Gresser ( Zerspanungstechniker), 21. Manuel Braun (Zerspanungstechniker), 22. Klaus Baumer (Kraftfahrzeugtechniker), 23. Gerhard Forster (Technischer Zeichner), 24. Alexander Fuchs (Bundespolizist).

Ersatzkandidaten: 1. Dietmar Schlee (Industriemechaniker), 2. Bernhard Gleixner (CAM- Programmierer). (frd)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.