22.02.2021 - 17:35 Uhr
Pfaffenreuth bei LeonbergOberpfalz

Schreiender Mann für eine Nacht auf der Dienststelle

Anwohner meldeten am frühen Samstagmorgen einen schreienden Mann in Pfaffenreuth. Die Polizei nahm den Mann mit auf die Dienststelle. Für ihn wohl nicht das erste Mal.

Anwohner meldeten um 3.30 Uhr einen schreienden Mann in Pfaffenreuth.
von Katrin Pasieka-Zapf Kontakt Profil

Ein herumschreiender Mann an der Bushaltestelle in Pfaffenreuth war der Auslöser für einen Einsatz der Polizei Waldsassen. Wie die Polizei mitteilt, trafen die Beamten am Samstag um 3.30 Uhr auf einen 34-jährigen Mann aus Ingolstadt. Dieser war nur leicht bekleidet und machte zunächst wirre Angaben zu Herkunft und Reiseziel.

Die Beamten nahmen den Mann "zu seinem eigenen Schutz" mit auf die Dienststelle. Dort war er bis zum Morgen untergebracht. Wie Polizei mitteilt, "nahm er das Angebot freudig an". Die Beamten fanden heraus, dass der Mann mit diesem Trick schon häufiger eine Nacht auf einer Dienststelle verbracht hat. Weil er gegen die nächtliche Ausgangssperre verstoßen hat, muss er mit einem Bußgeld rechnen.

Wann Schlangen vor Eisdielen Corona-konform sind

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.