10.10.2019 - 15:53 Uhr
PfreimdOberpfalz

Aufgeschnappt und aufgeschrieben

Ferdinand Schönberger hat jahrzehntelang Mundart-Wörter gesammelt. Akribisch hat er sie auf Zetteln festgehalten, bis er eine stattliche Sammlung beisammen hatte. Diese stellt er beim "Stadtturm" vor.

Ferdinand Schönberger gestaltet mit dem "Stadtturm" Pfreimd einen Mundartabend und liest dabei aus seinem Buch.
von Redaktion ONETZProfil

"Die meisten Wörter habe ich einfach aufgeschnappt", erzählt Ferdinand Schönberger. Im Wirtshaus, bei persönlichen Gesprächen. Zurück zu Hause hat der gebürtige Pirker die aufgeschnappten Wörter aufgeschrieben und den Zettel seiner losen Sammlung hinzugefügt. "Wenn ich im Ruhestand bin, könnte ich mal ein Buch daraus machen", hat er sich immer gedacht. Der Ruhestand kam im Sommer 2016, und Anfang diesen Jahres fing Schönberger an, seine Notizen zu digitalisieren. "Ich habe alles nach Alphabet in den Computer eingegeben. Das waren die ersten drei, vier Monate Arbeit am Buch."

Nun ist sein Buch "Graudschaissa, Schroagoschn und Boumazzlais" veröffentlicht, herausgegeben von den Kultur Freunden Pirk. Neben den aufgeschnappten Wörtern hat Schönberger viele längst vergessene Begriffe recherchiert. "In der Landwirtschaft sind sehr viele Worte verloren gegangen." Verloren gegangen ist sozusagen auch ein ganzer Buchstabe: "Der Buchstabe T kommt in der alphabetischen Auflistung im Buch nicht vor, weil wir in der Oberpfalz kein 't' sprechen, sondern ein 'd'."

Der ehemalige Konrektor der Volksschule Luhe-Wildenau und der Mittelschule Pirk bietet im Buch auch einiges Wissen zur Mundart an: Es finden sich Kapitel über die Herkunft der Mundart, Mundart in der Schule, Wandlungen im Dialekt, Schreibweisen und Exkurse beispielsweise zu Schafkopfen und zu Flur- und Hausnamen.

Aufgelockert wird das Wortverzeichnis durch Sprüche, Lieder und Redensarten. Wenn Ferdinand Schönberger Stellen aus dem Buch und seinen Notizen vorliest, merkt man, er liebt die Mundart. Die Schriftsprache sei eine Brücke von Hirn zu Hirn. "Der Dialekt dagegen ist eine Brücke von Herz zu Herz", zitiert er den Autoren Alfred Graf.

Peter Egerer, der Vorsitzende des Heimatkundlichen und Historischen Arbeitskreises "Der Stadtturm" freut sich daher sehr, dass sein Verein einen so namhaften und zugleich volksnahen Referenten für einen Dialektabend gefunden hat. Er ist sich sicher, dass er damit ein breites Publikum anspreche, das einen entspannten, lustigen und doch lehrreichen Abend erwarten dürfe.

Mundart im Bürgersaal:

Zu einer Autorenlesung und Mundartabend lädt der "Stadtturm" alle Interessierten am Freitag, den 18.10.19 um 19:30 Uhr in den Bürgersaal der Stadt Pfreimd im Schlosshof ein. Ferdinand Schönberger wird hier aus seinem Buch "Graudschaissa, Schroagoschn und Boumazzlais" lesen und einen Einblick in die Vielfalt des Dialekts geben. Der Eintritt ist frei. Die Gruppe "Saitenklang" übernimmt die musikalische Begleitung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.