12.08.2019 - 17:23 Uhr
PfreimdOberpfalz

Kleine Baustellen und große Feste

Bauhof, Museum, Südost-Link, Kinderkrippe oder Kirwa: Mit einer ganzen Reihe von kleineren Punkten sind die Stadträte bei der jüngsten Sitzung in Pfreimd konfrontiert. So manche Entscheidung ist eilig.

von Monika Bugl Kontakt Profil

Stadtrat Manfred Bruckner (ÖDP) hatte sich nach einer Reinigungsmöglichkeit für das Pflaster am früheren Glascontainer-Standort in der Hirtenstraße erkundigt. Das Ergebnis: Verfärbungen auf dem Pflaster lassen sich nicht beseitigen, nun steht laut Bürgermeister Richard Tischler eine Aufwertung in eine kleine Grünanlage zur Debatte, dafür brauche man aber erst noch Haushaltsmittel.

Verwaltungsleiter Bernhard Baumer informierte über die Erweiterung der Krippen-Gruppe im Franziskus-Kindergarten, die Thema der nichtöffentlichen Sitzung war. Für kleine bauliche Veränderungen, die mit der Erweiterung einhergehen, erübrigt die Stadt rund 10000 Euro.

Der Planungsauftrag für die Gestaltung und Einrichtung des Museums mit dem Teil "Dokument Schloss" ging an Innenarchitekt Wolfgang Engel aus Nabburg.

Nachdem der Recyclinghof in Pfreimd nun weitgehend fertig ist, steht im Bauhof der Neubau von zwei Hallen an. Eine davon ist für die Wasserwarte reserviert, deren Werkzeuge momentan über das gesamte Areal verteilt sind. Sie sollen dann schneller Ersatzteile zur Hand haben. Die zweite halle wird benötigt, um Fahrzeuge und Geräte des Bauhofs unterzubringen. .

In einer Eilentscheidung hat Bürgermeister Richard Tischler einer Reparatur in der Landgraf-Ulrich-Halle zugestimmt. Dort ist beim Ausbessern des Trennvorhangs ein weiterer Schaden aufgefallen; Kostenpunkt 2000 Euro.

Die Stadt beteiligt sich am Unterhalt des Spielplatzes der DJK Weihern-Stein, nachdem der kleinere städtische Spielplatz aufgelöst wurde. Erste Investition: ein Zaun und ein neues Ballfangnetz.

Einstimmig hat sich der Stadtrat für eine Sperrzeit-Verkürzung zur Pfreimder Kirwa ausgesprochen: Am Samstag, 28. September, darf es bis 2 Uhr am folgenden Morgen Musik geben, bis 4 Uhr wird ausgeschenkt. Am Sonntag läuft Musik bis 30 Minuten nach Mitternacht, der Ausschank endet um 1 Uhr. Am Kirchweih-Montag endet das musikalische Finale um 2 Uhr, der Ausschank um 3 Uhr.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.