25.09.2018 - 10:44 Uhr
PfreimdOberpfalz

Polizeieinsatz nach Pfreimder Kirwa

Drei junge Leute sind am frühen Dienstagmorgen auf dem Heimweg von der Pfreimder Kirwa. Sie sind betrunken, geraten in Streit, werden handgreiflich. In der Folge muss eine 18-Jährige mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden.

Symbolbild.
von Miriam Wittich Kontakt Profil

Am Dienstag, 25. September, gegen 00.45 Uhr verließ eine 18-jährige Frau zusammen mit ihrem 24-jährigen Begleiter die Kirwa in Pfreimd in Richtung Industriegebiet. Wie die Polizei berichtet, benutzten sie hierbei nicht den Gehweg, sondern liefen auf der Straße. Dies missfiel einem 33-jährigen Mann. Er geriet mit dem Pärchen in Streit. Der 33-Jährige schubste die junge Frau zu Boden. Die 18-Jährige wurde dabei am Rücken verletzt und kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. "Dort wurde festgestellt, dass die Verletzungen nicht so schwerwiegend sind, wie zunächst angenommen wurde", berichtet Polizeihauptkommissar Marcus Tremel. Alle Beteiligten seien alkoholisiert gewesen.

Bei der Anzeigenaufnahme durch die Polizei versammelten sich mehrere unbeteiligte Schaulustige und heizten die Stimmung durch verbale Provokationen weiter an. Ein 20-jähriger Mann ließ seinen Frust laut Polizei schließlich an einem geparkten Pkw aus: Er schlug die Heckscheibe ein. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 600 Euro. Es wurden Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung eingeleitet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.