10.05.2020 - 12:10 Uhr
PfreimdOberpfalz

Sieben neue Stadträte vereidigt

Persönliche und parteipolitische Interessen in der Stadtpolitik zurückzustellen: Das legt Bürgermeister Richard Tischler den neugewählten Stadträten ans Herz. Das Wohl der Stadt und seiner Bürgerinnen und Bürger müsse Vorrang haben.

In der konstituierenden Sitzung vereidigte Bürgermeister Richard Tischler (Vierter von rechts) die sieben neuen Stadtratsmitglieder. Dies sind (von links): Sven Ost, Wolfgang Lotter, Eduard Maier, Bastian Lobinger, Jörg Irlbacher, Daniela Kielhorn und Peter Mertins.
von Richard BraunProfil

In einem festlichen Rahmen legten die sieben neu in den Stadtrat gewählten Mitglieder ihren Amtseid ab. Um den Auflagen der Pandemie genüge zu tun und den Zuschauern die Möglichkeit zu geben der Zeremonie beizuwohnen, wurde für die Sitzung die Landgraf-Ulrich-Halle ausgewählt. Zu Beginn gratulierte Bürgermeister Richard Tischler der neugewählten Ratsdame und den sechs Ratsherrn zu ihrem Wahlerfolg und dankte ihnen zugleich für ihre Bereitschaft, Verantwortung für die Stadt sowie ihre Bürgerinnen und Bürger zu übernehmen.

Der Bürgermeister gab sich für die kommende Legislaturperiode keinerlei Illusionen hin, dass sich in Zeiten von Corona und seiner Auswirkungen die Gestaltung der Politik wesentlich schwieriger darstellen wird. "Der Zusammenhalt innerhalb des Stadtratsgremiums wird oft auf eine harte Probe gestellt werden", ist der Bürgermeister überzeugt. Er hoffe aber gerade in schwierigen Zeiten auf eine gute Zusammenarbeit im Stadtrat. Die neugewählten Ratsmitglieder wurden einzeln aufgerufen und legten vor Bürgermeister und den Stadtratskollegen den Amtseid ab.

Im nächsten Punkt der Tagesordnung wurde die Zahl der Bürgermeisterstellvertreter auf zwei festgelegt. Der Wahl erfolgte schriftlich und geheim. Zur Wahl des ersten Stellvertreters wurde von der CSU-Fraktion die bisherige Zweite Bürgermeisterin Johanna Mertins als Kandidatin vorgeschlagen. Alle anderen Fraktionen verzichteten auf eine Kandidatur. Bei zwei Enthaltungen wurde Mertins zur Zweiten Bürgermeisterin gewählt.

Drei Kandidaten

Anders stellte sich die Situation bei der Wahl des Dritten Bürgermeister dar. Hier nominierte die FWG Florian Reger als Kandidaten. Die SPD schickte Norbert Auer ins Rennen, und die ÖDP nominierte den bisherigen Dritten Bürgermeister Hubert Betz. Beim ersten Wahlgang fielen auf Florian Reger neun Stimmen auf Norbert Auer acht Stimmen und auf Hubert Betz vier Stimmen. Da keiner der Kandidaten die erforderliche Mehrheit erreicht hatte wurde eine Stichwahl notwendig. Diese konnte Norbert Auer mit elf Stimmen für sich entscheiden. Nach der erfolgreichen Wahl legte Norbert Auer den Amtseid als Dritter Bürgermeister ab. Bereits im Vorgriff wurden die Satzung zur Regelung des örtlichen Gemeindeverfassungsrechts und die Geschäftsordnung den Stadträten zugestellt. Darin sind Anzahl, Art und Stärke der Ausschüsse des Stadtrates festgelegt. Diese Satzung wurde einstimmig genehmigt. Des Weiteren stand die Bestellung von Mitgliedern in die verschiedenen Zweckverbände und Gremien an.

Fraktionssprecher benannt

Dazu zählen die Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Pfreimd, der Zweckverband zur Wasserversorgung der Glaubendorfer Gruppe, der Zweckverband Freizeit und Erholungszentrum Perschen, der Zweckverband "Sparkasse im Landkreis Schwandorf" und das Büchereikuratorium. Als "Senior" im Stadtrat gab Günther Strehl die allgemeinen Regeln und Gebräuche im Stadtrat bekannt, welche die Zusammenarbeit organisieren. Zum Ende der Sitzung wurden die Sprecher der einzelnen, im Stadtrat vertretenen Fraktionen, benannt. Fraktionssprecher der CSU ist Mirko Hägler, für die SPD Günther Strehl, für die FWG Ernst Wurmstein und für die ÖDP Hubert Betz.

In der konstituierenden Sitzung legten die neu in den Stadtrat gewählten Mitglieder ihren Amtseid als Stadträte ab. Es sind dies: Daniela Kielhorn (FWG), Jörg Irlbacher (FWG), Eduard Maier (FWG), Bastian Lobinger (CSU), Wolfgang Lotter (CSU), Peter Mertins (CSU), Sven Ost (SPD.

Erster Bürgermeister Richard Tischler (Mitte) und seine beiden Stellvertreter Johanna Mertins (rechts) und Norbert Auer (links) stehen künftig an der Spitze des Stadtrates in Pfreimd.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.