14.06.2020 - 15:12 Uhr
PfreimdOberpfalz

Straßenbau und Brückensanierung bei der Bornmühle

Seit einiger Zeit führt eine Umleitungsstraße durch die Orte Bernhof, Gleiritsch und Trichenricht. Manch einer wundert sich über den Grund. Ende Juli soll die Umleitung aufgehoben werden.

Schweres Gerät kommt bei der Brückenerneuerung bei der Bornmühle zur Zeit zum Einsatz. Die Gleiritsch (links) wird über einen Bypass an der Baustelle vorbeigeleitet.
von Alois KöpplProfil

Nachdem der Wellstahldurchlass auf der Kreisstraße SAD 36 auf Gleiritscher Gemeindegebiet für den Bach Gleiritsch bei der Bornmühle im Gemeindegebiet Pfreimd in die Jahre gekommen ist und starke Verschleißerscheinungen zeigt, wird die Röhre jetzt ausgetauscht. Aus diesem Grunde ist die Durchfahrt, von Bernhof kommend, in Richtung Pamsendorf und weiter nach Nabburg oder Pfreimd in nächster Zeit gesperrt.

Viele Berufspendler, auch aus der Ecke Tännesberg, nutzen diese Route in ihre Arbeit. Die Traglast des Bauwerkes war bisher auf zwölf Tonnen beschränkt. Nach Austausch des Durchlasses kann auch der Schwerlastverkehr das Bauwerk wieder überqueren, da die Konstruktion auf 60 Tonnen Tragkraft ausgelegt ist, so die Information der Tiefbauabteilung beim Landratsamt Schwandorf, die für die Baumaßnahme verantwortlich zeichnet.

Für den Ausbau des Teilstückes der Kreisstraße sind 523 000 Euro veranschlagt, wobei die gesamte Baumaßnahme von der Regierung der Oberpfalz mit einer Festbetragsförderung von 220 000 Euro bezuschusst wird.

Beim derzeitigen Ausbau wird das Straßenniveau beim ehemals tiefsten Punkt um über einen Meter erhöht. Dies trägt zur Harmonisierung des Straßenverlaufs bei. Die bisherige Straße hatte eine Breite von 4,80 Metern, die jetzt auf 6 Meter anwächst. Diese Woche wird ein Schwerlastkran den neuen Wellstahldurchlass einheben. Nach der Verfüllung, dem Einbau der Sickerleitungen für den Straßenkörper, Verlegung neuer Leitungen durch die Telekom und das Bayernwerk, wird die Gleiritsch im Anschlussbereich der neuen Brücke ausgebaut. Diese Maßnahme ist mit der Unteren Naturschutzbehörde und dem Wasserwirtschaftsamt Weiden abgestimmt.

Nach dem Rückbau des erforderlichen baulichen Bypasses zur Wasserführung für die Gleiritsch, wird die Frostschutzschicht eingebaut und die Teerschicht aufgebracht. Wenn die Schutzplanken angebracht und die Markierungsarbeiten fertig sind, kann der Teilausbau der SAD 36 bei der Bornmühle voraussichtlich Ende Juli wieder für den Verkehr frei gegeben werden.

Die Straßenbaustellen im Landkreis

Schwandorf

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.