08.08.2021 - 12:53 Uhr
PirkOberpfalz

870 Radler treten bei "Pirker Zoigltour" in die Pedale

Es wurde kräftig in die Pedale getreten, denn bei der Pirker Zoigltour waren insgesamt 870 Radfahrer unterwegs. Für sie ging es auf verschiedenen Strecken in den Osten oder Westen des Landkreises Neustadt/WN.

870 Teilnehmer gingen am Sonntag von 6.30 bis 10.30 Uhr an den Start zur "Pirker Zoigltour" und "Pirker Grenzerfahrung". Vorsitzender Alexander Radlbeck und Tourleiter Peter Maciejewski freuten sich über die rege Teilnahme bei schönem Wetter.
von Norbert DuhrProfil

Bei schönem Radlerwetter gingen am 870 Radsportler bei der "Pirker Zoigltour" auf die Strecken. Ab 6.30 Uhr schickte der Pirker Radlerchef Alexander Radlbeck im Abstand von je 10 Minuten die Sportler und Familien mit Kindern an den Start bei der Schule. Tourleiter Peter Maciejewski freute sich über die zahlreichen Teilnehmer. Rund 450 Radler gingen auf die langen Strecken mit Marathon. Weitere Angebote waren die 156 oder 125 Kilometer in den Osten. Nach Westen hin mussten die Teilnehmer 80, 45, 20 und die Mountainbikerunde von 55 Kilometern bewältigen. Insgesamt gingen 420 Sportler auf die Westrouten. Die Radsportveranstaltung stand unter den Mottos "Pirker Grenzerfahrung" und "Pirker Zoigltour". Auf dem Startplatz im Schulhof gab es genügend Stärkung.

Veränderte Route beim Pirker Radmarathon

Pirk
Bild zur Pirker Zoigltour" mit Alexander Radlbeck am Start (rechts)

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.