14.05.2019 - 10:28 Uhr
PleysteinOberpfalz

Diverse Malertechniken auf einen Blick

Seit dem Jahr 2002 macht sich Malermeister Erwin Riedel in der Region einen Namen. Jetzt hat er einen neuen Schauraum für die verschiedensten Malertechniken eingerichtet, in dem er seine Kunden empfängt.

Stadtpfarrer Pater Hans Ring und der evangelische Stadtpfarrer Dieter Schinke (von links) segnen das Haus. Bärbel, Erwin und Dominik Riedel stoßen mit dem stellvertretenden Bürgermeister Uli Münchmeier aus Vohenstrauß (von rechts) auf den Erfolg an.
von Elisabeth DobmayerProfil

Mit einem neuen Schau- und Kundenempfangsraum erweiterte das Malergeschäft Erwin Riedel an der Zottbachstraße 16 den Firmenbereich. Das erfolgreiche Unternehmen ist seit dem Jahr 2002 in der Region tätig und bringt mit dieser Erweiterung frischen Wind in das Familienunternehmen, in dem auch bereits der jüngere Sohn Dominik als Malermeister eingestiegen ist.

Zweiter Bürgermeister Uli Münchmeier aus Vohenstrauß übernahm bei der Einweihungsfeierlichkeit die Regie im Nachbarort Pleystein und gratulierte zu diesem neuen Schauraum. „Viel Glück, bleibt eurer Linie, Arbeit und Philosophie treu wie bisher.“

Es sei schön, dass die Unternehmerfamilie zu dieser Segensfeier einlud, versicherten Stadtpfarrer Pater Hans Ring und der evangelische Stadtpfarrer Dieter Schinke, die den kirchlichen Segen für dieses Haus erbaten. „Es ist immer wieder schön, wenn Handwerker und Firmeninhaber ihre Arbeit unter den Schutz Gottes stellen. Er soll alles was wir für die Menschen tun, mit seiner schützenden Hand begleiten.“ Erwin Riedel dankte schließlich allen Teilnehmern, vor allem seiner Ehefrau Bärbel, die ihn seit Firmengründung tatkräftig unterstützt, aber auch seinen Söhnen mit den zukünftigen Schwiegertöchtern. Später stießen noch die stellvertretende Landrätin und Waidhauser Bürgermeisterin Margit Kirzinger und Pleysteins Bürgermeister Rainer Rewitzer zur kleinen Einweihungsrunde und gratulierten zu dieser Neuausrichtung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.