25.06.2018 - 10:48 Uhr
PleysteinOberpfalz

Ungläubiges Staunen beim Public Viewing

Die Farben Schwarz-Rot-Gold sind an den Seitenwänden des Durchganges beim "Bachofner" unübersehbar. Vor dem Durchgang auf dem Gehsteig hat Gastwirt Anton Stahl eine mächtige Überdachung aufgestellt.

Mit dem Schlusspfiff fällt vielen ein Stein vom Herzen, doch die Frage "wie geht's weiter" ist auch kurz vor 22 Uhr nicht beantwortet.
von Walter BeyerleinProfil

(bey) Er selbst sitzt vor seinem Lokal und bedient aus mehreren Getränkekästen heraus seine Gäste. Auf dem Grün- und Parkstreifen in der Mitte des Marktplatzes haben es sich Fans bequem gemacht und ihren eigenen Bildschirm mitgebracht. Die Stühle kommen wiederum vom "Bachofner". Im Durchgang hat Gastwirt Anton Stahl Bierbänke aufgestellt. Die Leinwand grenzt den Durchgang vom Innenhof ab. Die Voraussetzungen für das Public Viewing beim Fußballspiel der deutschen Nationalmannschaft am Samstagabend gegen die schwedische Elf sind bestens. Doch die Stimmung bei den Gästen ist gedämpft: Von einem deutlichen Sieg der deutschen Elf ist nichts zu hören. Skepsis überwiegt, ja selbst eine deutliche Niederlage der Mannen um Torhüter Manuel Neuer wird nicht ausgeschlossen. Der Kommentar im Fernsehen wird während des Spieles kaum wahrgenommen. Die Zuschauer machen sich ihre eigenen Gedanken, meist sind nur kritische Worte zu hören. Als dann die Schweden mit 1:0 in Führung gehen, herrscht atemlose Stille, die Mienen der Zuschauer verfinstern sich. Beim Anpfiff zur zweiten Halbzeit sind viele Plätze "in den Zuschauerrängen" beim "Bachofner" noch leer. Die Begeisterung hält sich in Grenzen. So auch beim Ausgleich nach nur wenigen Minuten Spielzeit der zweiten Spielhälfte. Beim entscheidenden Treffer in der Nachspielzeit wird mächtig gejubelt, manche können's kaum glauben, dass die deutsche Mannschaft das Spiel mit zehn Mann noch gedreht hat.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp