13.07.2018 - 15:44 Uhr
PlößbergOberpfalz

Stolze Siegerin

Bräu-Stüberl Riedl in Plößberg gehört zu den 100 besten Heimatwirtschaften Bayerns

Braumeisterin Angela Riedl in der Zoiglstube ihres Wirtshauses mit der Auszeichnung als eine der 100 besten Heimatwirschaften Bayerns.
von Redaktion ONETZProfil

"Es war und ist schon immer ein Familienbetrieb" beschreibt Angela Riedl ihre Gaststätte. "Schon meine Urgroßeltern hatten das Wirtshaus aufgebaut. Damals noch als Großbetrieb mit der Landwirtschaft gab es hier schon immer viel zu tun." Mittlerweile führt Riedl mit ihrem Vater Hans Riedl den Betrieb alleine, doch mindestens genauso engagiert wie früher. "Bei uns trifft sich das Dorf. Egal ob Schafkopfrunden, Vereinsfeiern, Seniorennachmittage oder Kindergeburtstage. Auch die in den 90ern errichtete Kegelbahn kommt bei den Gästen immer noch gut an."

Im Februar bekam Riedl eine Informationsmail zum Wettbewerb "Söder sucht die 100 besten Heimatwirtschaften." Kurz vor knapp bewarb sich die gelernte Bräuerin mit einem ausführlichen Schreiben, weshalb ihr Betrieb zu den 100 Besten zählt. Erst im Juni kam die Rückmeldung - eine Einladung ins Hofbräuhaus in München. Ob die Brauerei Riedl gewonnen hatte, ging aus der Einladung allerdings nicht hervor. Erst ein Anruf wenige Tage später verschaffte dann Gewissheit: Das Riedl-Wirtshaus in der Kirchenstraße Plößberg hatte den Preis gewonnen.

"Ich habe mich unheimlich gefreut. Tagtäglich rackert man sich ab und endlich bekommt man eine Anerkennung dafür." Angela Riedl organisiert als Chefin alle Einkäufe, Bestellungen, kümmert sich um Buchhaltung, kellnert und braut nebenbei das urige Riedlbier. "Das, was uns am meisten ausmacht, ist unsere Flexibilität. Wir gehen auf jeden Kundenwunsch ein, stellen beispielsweise Räumlichkeiten zur Verfügung und erlauben fremden Partyservice. Welche Gaststätte macht das schon?" Trotzdem bedauert Riedl den Rückgang in der Gastronomie in den letzten 20 Jahren: "Früher war hier viel mehr los. Alt und Jung gingen ins Wirtshaus. Die Zeiten haben sich geändert. Rauchverbote, Alkoholkontrollen und ein Rückzug in die Arbeitswelt. Für die junge Generation gibt es zahllose Freizeitmöglichkeiten, also warum am Wochenende ins Wirtshaus gehen, wenn man auch kostengünstig nach Mallorca fliegen kann." Alle Unterlagen zu dem Wettbewerb hat die Brauerin nun in einem schönen Ordner für die Gäste zur Schau gestellt: "Diesen Preis kann uns ein Leben lang niemand nehmen."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.