11.12.2018 - 14:00 Uhr
PoppenrichtOberpfalz

Reh läuft vors Mountainbike: Radler (60) stürzt

Kurioser Wildunfall: Auf der stark abschüssigen Straße von Schäflohe (Amberg) nach Poppenricht hat ein Reh einen Radler zu Fall gebracht.

Dem Besitzer dieses Mountainbikes ist am Dienstag ein Reh vors Rad gelaufen.
von Heike Unger Kontakt Profil

Der Mann hatte "richtig Glück im Unglück", bilanzierte die Polizei Sulzbach-Rosenberg - der Sturz hätte weitaus garvierendere Folgen haben können. Der 60-Jährige war am frühen Dienstagmorgen, gegen 6.15 Uhr, auf dem Weg zur Arbeit. Mit seinem Mountainbike war er auf der stark abschüssigen Strecke von Schäflohe in Richtung Poppenricht unterwegs - zu dieser Zeit noch bei vollständiger Dunkelheit.

Plötzlich querte ein Reh den Weg des Radlers. Der 60-Jährige, mit vorschriftsmäßig beleuchtetem Rad und Helm unterwegs, prallte mit etwa 40 Kilometern pro Stunde gegen das Tier und stürzte auf die Straße. Das Reh rannte davon - wohin, ist nicht bekannt.

Der verunglückte Radler klagte an der Unfallstelle über Schmerzen am ganzen Oberkörper und am linken Bein. Er wurde deshalb vorsorglich mit einem Rettungswagen zur medizinischen Versorgung ins St.-Anna-Krankenhaus nach Sulzbach-Rosenberg gebracht.

An seinem Fahrrad haben Polizeibeamte eindeutig Wildhaare festgestellt. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt. Die Ehefrau des Radlers kümmerte sich um die Abholung des Mountainbikes.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.