22.05.2018 - 12:08 Uhr
Oberpfalz

"Unternehmerschule" kommt an "Praxisnah und lehrreich"

"Unternehmerschule" kommt an - Kostenlose Reihe mit fünf Seminarabenden jetzt abgeschlossen

In der "Unternehmerschule" lernen Firmenchefs dazu. Einige nehmen an allen der fünf Seminare teil. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Fachwissen, Fleiß und Ausdauer sind für den Erfolg entscheidend - aber auch auf unternehmerische Kompetenzen kommt es an. Eine Erkenntnis, welche die Wirtschaftsförderung des Landkreises Neustadt/WN nicht nur beherzigen, sondern auch anderen nahelegen will. Deshalb hat sie in Kooperation mit der Hans-Lindner-Stiftung, dem Landkreis Tirschenreuth und der Stadt Weiden zur kostenlose Seminarreihe in der Stadthalle Neustadt eingeladen - einer "Unternehmerschule". Die Inhalte richteten sich speziell an Unternehmensgründer, aber auch an Firmenchefs, die vor Nachfolgeentscheidungen oder Umstrukturierungen stehen. Zahlreiche Netzwerkpartner beteiligten sich an den Veranstaltungen. Laura Hlawatsch von der Hans-Lindner-Stiftung moderierte, Barbara Mädl und Stefan Härtl aus dem Team der Wirtschaftsförderung waren federführende Organisatoren.

Fünf Abendtermine standen über das Frühjahr hinweg auf dem Programm, dessen Abschluss kürzlich über die Bühne ging. Die Resonanz zu jedem Seminar sei "durchwegs positiv" gewesen, teilen die Veranstalter mit. 14 Experten referierten zu Themen wie Vermarktung, Geschäfts- und Liquiditätsplanung, Versicherungen oder Vertragsrecht. Nach den Vorträgen und Fragerunden nutzten Teilnehmer, Referenten und die Organisatoren die gemeinsame Zeit zum Netzwerken. "Die Vorträge waren praxisnah und lehrreich", fasste Patrick Seibicke aus Vohenstrauß zusammen. Der Inhaber einer Firma für Veranstaltungstechnik nahm an allen fünf Abenden teil.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.