14.10.2019 - 10:12 Uhr
PressathOberpfalz

Senioren feiern ihr eigenes Oktoberfest

Auch in einem Altenclub wird gelacht, geschunkelt, gefeiert und gemeinsam schöne Stunden verbracht. So auch, als das Altenwerk der Pfarrei Pressath zu einem zünftigen Oktoberfest in den Pfarrsaal gerufen hatte.

Die alte und die neue „Chefin“ des Altenwerkes der Pfarrei: Martha Ermer (links) und Martina Mielke (rechts).
von Autor ISProfil

Da stand dann nicht nur der Oktober im Mittelpunkt, sondern auch noch Erntedank und die Kirchweih. Die neue Leiterin des Altenwerkes, Martina Milke, freute sich besonders über den Besuch von Stadtpfarrer Edmund Prechtl und des Seniorenbeauftragen der Stadt, Albert Butscher.

Bevor Vroni Spitaler und Edwin Diepold die Besucher mit Oldies und Evergreens musikalisch unterhielten ging das Vorstandsteam des Altenwerkes meditativ auf das Erntedankfest ein. Martina Milke, Rita Neumann, Marianne Gottschalk, Juliane Götz, Herta Kellner, Betty Häupl, Irene Kormann und die frühere Altenwerkleiterin Martha Ermer trugen zu jedem Buchstaben des Wortes „Erntedank“ eine besinnliche Betrachtung bei. Dann wurden Kaffee, Kücheln und Kuchen aufgetragen, und alle ließen es sich schmecken.

Zur Live-Musik wurde gerne mitgesungen, und Luis Gebhardt gesellte sich sogar zum Musiker-Duo und unterstützte die beiden mit einem Rhythmusinstrument. Im Laufe des Nachmittags wurde den Geburtstagskindern des Monats Oktober, Heinz Götz, Gisela Mann, Marianne Dippel, Edwin Diepold und Ursula Hirschmann, ein Ständchen gespielt. Mit sauren Bratwürsten endete das Oktoberfest.

Leiterin Martina Milke lud alle gleich noch zum nächsten Treffen ein. Am Donnerstag, 7. November, informiert Apotheker Josef Gmehling den Altenclub über das Thema „Selbstmedikation und richtige Einnahme Medikamenten".

Für Unterhaltung sorgten Vroni Spitaler und Edwin Diepold, die zeitweise von Luise Gebhardt unterstützt werden.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.