28.06.2019 - 16:39 Uhr
RegensburgOberpfalz

Ellen-Amman-Preis für Jutta Speidel

Zum vierten Mal zeichnet der Katholische Deutsche Frauenbund in Bayern Frauen aus, die Grenzen überschreiten. Dies macht nicht nur Jutta Seidel mit ihrem sozialen Engagement sondern auch zwei Oberpfälzerinnen.

Die Schauspielerin Jutta Speidel erhält für ihr Engagement für obdachlose Frauen und Kinder den Ellen-Amman-Preis des Katholischen Deutschen Frauenbundes Landesverband Bayern.
von Alexander Pausch Kontakt Profil

Der Katholische Deutsche Frauenbund Landesverband Bayern (KDFB) zeichnet vier Frauen mit dem Ellen-Ammann-Preis aus. Neben der Schauspielerin Jutta Speidel erhalten mit Sabine Demel und Claudia Burmeister zwei Regensburgerinnen die Auszeichnung. Zudem sollen Ela Schöfthaler (Landshut) und Jana Weidhaase (München) bei der Veranstaltung an diesem Montagnachmittag im bayerischen Landtag geehrt werden.

Mit dem Preis zeichnet der KDFB Frauen aus, die wie "Ellen Ammann neue Wege für die Verbesserung der Lebensumstände von Frauen eröffnet haben". Ammann, (1870-1932) berufstätige Mutter von sechs Kindern, gilt als Wegbereiterin moderner Sozialarbeit. Sie war als Politikerin eine der ersten Frauen Landtag.

Die Theologieprofessorin Demel ist Mitgründerin von Donum Vitae und wehrte Störfeuer der Kirche gegenüber der Schwangeren-Beratung kirchenrechtlich ab. Burmeister rief mit anderen zusammen "Waagnis", eine Beratungsstelle zu Essstörungen, ins Leben. Speidel kümmert sich mit "Horizont" um obdachlose Frauen und Kinder. Mit dem ZAK-Verein unterstützt sie Frauenhäuser und schichtarbeitende alleinerziehende Frauen. Weidhaase engagiert sich im bayerischen Flüchtlingsrat für Frauen.

Die endgültige Platzierung Preisverleihung im Landtag bekannt gegeben. Die Preisgelder betragen:  2000 Euro, 1000 Euro, 800 Euro, 500 Euro und 300 Euro. Schirmherrin des Preises ist wie in den vergangenen Jahren die Landtagspräsidentin, diesmal zum ersten Mal Ilse Aigner. Die CSU-Politikerin überreicht die Preise zusammen mit der KDFB-Landesvorsitzenden Emilia Müller aus Bruck (Kreis Schwandorf).

Die Vorsitzende des Vereins Donum Vitae in Bayern, die Regensburger Theologin Sabine Demel.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.