24.05.2021 - 12:07 Uhr
RiedenOberpfalz

37 Viertklässler der Grundschule Rieden sind jetzt geprüfte Radfahrer

Mit dem erfolgreich bestandenen Fahrrad-Führerschein sind jetzt die Kinder der Klassen 4a und 4b aus Rieden unterwegs.

Die Kinder aus den beiden 4. Klassen der Grundschule Rieden haben ihren ersten Führerschein bestanden. Dazu gratulierten die beiden Verkehrsausbilder Markus Neumeyer und Harald Heselmann sowie Gernot Schötz von der Kreisverkehrswacht, die Lehrkräfte Katrin Möschl und Anna Liebhäuser sowie Rektorin Chrstine Kölbl.
von Paul BöhmProfil

Grundlegende Regeln für den Straßenverkehr bekamen die beiden 4. Klassen der Grundschule Rieden in den vergangenen Wochen in Theorie und Praxis vermittelt. Alle 37 Mädchen und Buben hielten nach der Radfahrer-Ausbildung stolz den ersten Führerschein ihres Lebens in den Händen. In mehreren Doppelstunden vermittelten die beiden Klassenleiterinnen Katrin Möschl und Anna Liebhäuser den Kindern das theoretische Rüstzeug. Polizeioberkommissar Markus Neumeyer und Polizeihauptkommissar Harald Heselmann kümmerten sich um die praktische Ausbildung der Kinder für den Straßenverkehr. Die Prüfung legten sie im Verkehrsgarten der Erasmus-Grasser-Grundschule in Schmidmühlen ab. Schulleiterin Christine Kölbl gab ihnen anschließend mit auf den Weg: „Fahrt immer vorsichtig mit dem Fahrrad und seid immer ein Vorbild für die Kleinen aber auch für die Erwachsenen.“ Der Leiter der Kreisverkehrswacht Amberg, Gernot Schötz, mahnte, nie ohne den Fahrradhelm zu starten. Für die Sparkasse nahmen Marktbereichsleiterin Stephanie Graf und Geschäftsstellenleiter Markus Hummel an der Wimpelübergabe teil. Jedem Kind brachten sie als kleines Geschenk einen knallroten Buff mit, der sowohl als Halstuch wie auch als Kälteschutz unter dem Helm getragen werden kann.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.