88-jähriger Radfahrer von Auto angefahren

Rieden
18.09.2022 - 10:31 Uhr

Weil er ihn übersehen hatte, verursachte am Samstag ein 73-jähriger Autofahrer einen Unfall mit einem 88-jährigen Radfahrer in Rieden. Der Radfahrer musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Ein 88-Jähriger wurde am Samstag bei einem Unfall in Rieden verletzt.

In Rieden ist es am Wochenende zu einem Unfall mit einem 88-jährigen Radfahrer gekommen. Wie die Polizei mitteilt, war eine Vorfahrtsverletzung eines Autofahrers Auslöser für den Zusammenstoß mit dem Senior auf dem Rad am Samstagnachmittag. Den Angaben zufolge war der 73-jährige Autofahrer im Ortsteil Vilshofen auf der Schwandorfer Straße in Richtung der Staatsstraße unterwegs. Als er nach links in diese abbiegen wollte, übersah er den 88-Jährigen auf dem Rad, der aus Richtung der Vilshofener Ortsmitte kam. Im Bericht heißt es: "Der 88-jährige Bevorrechtigte konnte einen Zusammenprall mit dem Pkw nicht mehr verhindern und stürzte." Er zog sich eine Kopfplatzwunde sowie diverse Prellungen zu. Am Auto entstand lediglich ein leichter Lackschaden. Das Bayerische Rote Kreuz übernahm die Erstversorgung des Verletzten an der Unfallstelle. Zu weiteren Untersuchungen wurde er anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Fahrerin nimmt Laster auf B14 die Vorfahrt

Weigendorf13.09.2022
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.