21.01.2021 - 13:36 Uhr
RiedenOberpfalz

Werner Meiler hat jetzt ein Auge auf Riedens Wanderwege

Auf über 70 km Streckenlänge kommt das Wanderwegenetz in Rieden. Dafür, dass die alle in gutem Zustand sind und es auch bleiben, sorgt jetzt der neue Wanderwegewart Werner Meiler.

Riedens neuer Wanderwegewart Werner Meiler (links) mit der gemeindlichen Wanderkarte und Bürgermeister Erwin Geitner.
von Autor SAMProfil

Werner Meiler ist der neue Wanderwegewart in Rieden. Der Markt hat seit jeher ein umfassendes Wanderwegenetz in seinem Gemeindegebiet. Für Rieden ist dies ein wesentlicher Baustein im Sektor Freizeit und Erholung, das ganze Jahr über. Zudem bereichern die Wege den Naturpark Hirschwald, werden von der hiesigen Bevölkerung wie auch von Touristen gern genutzt. Zum Wanderwegenetz mit über 70 km Streckenlänge gehören auch sechs Rundwanderwege, die in der gemeindlichen Wanderkarte mit den Ziffern 8 bis 13 markiert und ausgeschildert sind.

Wandern durch den Hirschwald: Der Kunstwanderweg

Insbesondere für diese ausgeschilderten Wanderwege ist nun Werner Meiler zuständig. Seine Aufgabe ist es, die Wanderwege regelmäßig abzugehen und für deren ordnungsgemäßen Zustand zu sorgen. Er hat ein Auge auf Schäden und Markierungen und meldet, wenn etwas getan werden muss. Bei größeren Maßnahmen wie Freischneiden oder Mäharbeiten wird ihm der Bauhof zur Seite gestellt, informierte Bürgermeister Erwin Geitner.

Selbstverständlich können auch Wanderer oder Gemeindebürger auf etwaige Vorkommnisse im Wanderwegenetz hinweisen, betont Geitner. Solchen Hinweisen werde dann entsprechend nachgegangen. Meldungen können per E-Mail (info[at]rieden[dot]com) oder telefonisch beim Rathaus eingereicht werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.