18.09.2018 - 09:24 Uhr
Schlicht bei VilseckOberpfalz

Weltrekord im Kreuzheben

Das Heben von schweren Käselaiben mit nur zwei Fingern ist im Bregenzer Wald ein großes Ding. Jedes Jahr beim Almabtrieb jubeln Hunderte den Gewichthebern zu. Jetzt hat ein Oberpfälzer den Rekord geknackt.

Norbert Klier.
von Uli Piehler Kontakt Profil

Elektrik-Meister Norbert Klier (55) aus Schlicht kam, sah und siegte. Im Angelika-Kaufmann-Saal in Schwarzenberg (Vorarlberg) stieg er auf die Bühne und hob 255 Kilogramm Käse mit nur zwei Fingern in die Höhe. Bei drei Sekunden lag die Messlatte für einen gültigen Weltrekordversuch. Doch Klier zeigte Bärenkräfte: erst nach etwa zehn Sekunden setzte er die Vorrichtung, auf der der Käse drapiert war, ab. "Mit dieser Tagesform wären 20 Kilogramm mehr auch gegangen", sagt er.

Wie kommt ein Oberpfälzer zu diesem Wettbewerb? Das Käse-Heben ist Teil des Almabtriebs und der damit verbundenen Käse-Prämierung. Der Arzt Dr. Joachim Rätzel hat seine Praxis in der Amberger Altstadt aufgegeben und in Dornbirn (zwölf Kilometer von Schwarzenberg entfernt) eine neue eröffnet. Mittlerweile hat er sich gut mit den Österreichern angefreundet. Er war es, der den passionierten Gewichtheber Klier für die Gaudi vermittelt hat. Und nicht nur ihn: Rätzel holte auch gleich die Kirwa-Kapelle "Die Allerscheynstn" in den Bregenzer Wald. Sie begleiteten das Spektakel musikalisch.

Die Stimmung muss gigantisch gewesen sein. Jedenfalls gab die Tourist-Information in Schwarzenberg eine Pressemeldung heraus, in der davon die Rede ist, dass Klier frenetisch angefeuert wurde. Der Jubel habe keine Grenzen mehr gekannt, heißt es. Dabei war der Gewichtheber aus Schlicht ganz ohne Unterstützung von Zuhause angereist. "Ein Fanclub war nicht dabei", erzählt er. "Aber ich habe in Schwarzenberg einen Fanclub bekommen."

Norbert Klier hat immer wieder für Schlagzeilen gesorgt. Bei der Schlichter Kirwa im August vergangenen Jahres zum Beispiel stellte er einen Weltrekord im Kreuzheben mit einem Finger auf. Klier überbot den Rekord des Armeniers Benik Israyelyan, der 121,7 Kilogramm gehoben hatte, gleich um 30 Kilogramm. "Der stärkste Mann der Welt kommt aus Schlicht", schrieb die AZ damals. Der Elektriker freut sich jetzt schon auf ein Wiedersehen in Schwarzenberg im nächsten Jahr, um sich etwaigen Herausforderern zu stellen. Anmeldungen nimmt das Fremdenverkehrsbüro dort bereits jetzt entgegen.

Norbert Klier (rechts) kurz vor seinem Kraftakt auf der Bühne bei der Käseprämierung in Schwarzenberg.

Bericht vom Weltrekord auf der Schlichter Kirwa

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp