09.05.2019 - 13:15 Uhr
SchmidgadenOberpfalz

Gemeinde hat nun auch ihre Hot-Spots

Seit April ist die Gemeinde Schmidgaden mit zwei Hot-Spots am Bayern-W-Lan angeschlossen. In Kooperation mit dem Bayern-W-Lan-Zentrum in Straubing werden die beiden Hot-Spot-Standorte in Betrieb genommen.

Das Bild zeigt Bürgermeister Josef Deichl und einige Gemeinderäte bei der Inbetriebnahme des Bayern-WLAN hier in Schmidgaden
von Richard AltmannProfil

Mit dabei waren Bürgermeister Josef Deichl, sowie seine beiden Stellvertreter Andreas Altmann und Eduard Delling. Vonseiten der Gemeinderäte waren Thomas Wilhelm, Lydia Magdalena Schimmer, Josef Piehler und Johann Meier anwesend. Die Firma Elektro Pinzer aus Nabburg hat die Anlagen aufgestellt, Firmeninhaber Michael Pinzer war ebenfalls mit dabei.

Bürgermeister Josef Deichl zeigte sich sehr erfreut darüber, dass nun auch in der Gemeinde kostenloses W-Lan zur Verfügung gestellt werden kann. Der Freistaat Bayern hat die beiden Standorte in Schmidgaden am Dorfplatz (134) und in Trisching beim Feuerwehrhaus (21) mit 5000 Euro gefördert.

"Das ist ein weiterer Beitrag in der Gemeinde in Sachen Digitalisierung", sagte Deichl. Die Bürger brauchen kein Kennwort eingeben, um sich in das Wlan einzuwählen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.