08.09.2021 - 18:12 Uhr
SchmidgadenOberpfalz

Kontrolle auf A6: Polizist greift zur Waffe

Am Mittwochnachmittag sind bei einer Polizeikontrolle auf der A6 bei Schmidgaden Schüsse gefallen. Verletzt wurde niemand.

Am Mittwochnachmittag sind bei einer Polizeikontrolle auf der A6 bei Schmidgaden Schüsse gefallen.
von Clemens Hösamer Kontakt Profil

Beamte der Landespolizei kontrollierten am Nachmittag gegen 14.45 Uhr auf dem Parkplatz Stocker Holz an der A6 zwischen Schmidgaden und Nabburg ein Auto, in dem eine Person saß. Der Fahrer flüchtete bei der Kontrolle. Daraufhin griff ein Polizeibeamter zur Waffe und schoss auf die Reifen des Wagens, wie Pressesprecher Josef Weindl vom Polizeipräsidium Oberpfalz bestätigte.

Der Fahrer konnte seine Flucht in Richtung Waidhaus nur noch eine kurze Strecke fortsetzen, dann blieb sein Fahrzeug auf dem Standstreifen liegen. Der Beamte hatte getroffen: "Einen Reifen hat es von der Felge gezogen", sagte Weindl den Oberpfalz-Medien. Am Standstreifen wurde der Mann schließlich gestellt. Er ließ sich widerstandslos festnehmen. Verletzt wurde niemand.

Die Flucht des Mannes hatte einen Hintergrund: Das Auto, mit dem er unterwegs war, ist in Österreich als gestohlen gemeldet. Näheres zur Identität des Verdächtigen gab die Polizei noch nicht bekannt. Die Autobahn war während des Einsatzes teilweise gesperrt. Die Kriminalpolizei Regensburg ermittelt nun die genauen Hintergründe und den Ablauf des Vorfalls.

Fahranfänger setzt mit Auto Stoppelfeld in Brand

Ursensollen

Mann schießt in Weiden zwei Mal in die Luft

Weiden in der Oberpfalz

Ein Blick hinter die Kulissen beim 72. Ausbildungsseminar der Bereitschaftspolizei

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.