22.11.2019 - 12:10 Uhr
SchmidmühlenOberpfalz

Alfons Weigert sen. Ehrenbürger von Schmidmühlen

Der Markt Schmidmühlen hat einen neuen Ehrenbürger. Beim Festabend wurde Alfons Weigert sen. aus Winbuch dieser Titel zuteil. Und die Liste der Verdienste für seine Laudatio war groß.

Beim Ehrenabend des Marktes Schmidmühlen wurde Alfons Weigert sen. (links) zum Ehrenbürger seiner Heimatgemeinde ernannt. Dazu gratulierten ihm seine Frau Maria sowie Landrat Richard Reisinger und Bürgermeister Peter Braun (rechts).
von Paul BöhmProfil

Im Rahmen des Ehrenabends des Marktes überreichte Bürgermeister Peter Braun Alfons Weigert sen. die Ernennungsurkunde und die Bürgermedaille Schmidmühlens in Gold. Zusammen mit Michael Koller ist er das Ehrenbürgerteam seiner Heimatgemeinde.

Für den Jubilar ist das Antragen der Ehrenbürgerschaft eine besondere Auszeichnung für sein Lebenswerk, wie man dies sonst nur bei hochrangigen Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens kennt. „Zweifelsohne ist Alfons Weigert eine solche Persönlichkeit in seiner Heimatgemeinde“, so Braun. Wie Ortsheimatpfleger und Marktrat Josef Popp bei seiner Laudatio anmerkte, hat Weigert sich wie kein Zweiter in den vergangenen 60 Jahren vielfältig für seine Heimatgemeinde engagiert. „Es ist Dank und Wertschätzung für Dich und Deine Familie zugleich, die Dir in den vielen Jahren den nötigen Freiraum für dieses Engagement freigehalten hat."

1967 wurde er zum Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Winbuch gewählt. Unvergessen ist sein Engagement für das Feuerwehrwesen in Winbuch mit der 100-Jahr-Feier und seine Ernennung zum Ehrenkommandanten. Er hat die Kommunalpolitik seiner Heimatgemeinde entscheidend mitgeprägt, betonte Popp. Er war der Gründungsvorsitzende des CSU-Ortsverbandes, gehörte zwei Wahlperioden dem Marktgemeinderat an und zehn Jahre hatte er Sitz und Stimme im Kreistag. Seit 2005 ist er auch Ehrenmitglied der CSU.

Popp: "Alfons Weigert sen. war Gründungsmitglied und Vorsitzender der damaligen Landjugend, er gehörte dem Pfarrgemeinderat und der Kirchenverwaltung an und nach der Gründung der Landvolkbewegung im Jahr 1986 hatte er für insgesamt 26 Jahre den Vorsitz inne." Seit 1973 gehöre er dem Männergesangverein Liederkranz an, ein Jahr später kam er zum Kirchenchor und seit 1976 finde man seinen Namen als Gründungsmitglied der Blaskapelle St. Ägidius in der Mitgliederliste.

„Alfons Weigert hatte nicht nur verschiedene Ämter inne, er hat sie alle mit großer Verantwortung und Engagement getragen." Die Bürger schätzen auch heute noch seine Arbeit für die Gemeinschaft. „Mit Deinem vielfältigen Engagement und Deiner Lebensleistung bist Du für alle ein großes Vorbild“, würdigte Josef Popp die Lebenseinstellung des neuen Ehrenbürgers. Zu den Gratulanten zählte nicht nur seine Familie sondern auch Landrat Richard Reisinger für den Landkreise Amberg-Sulzbach.

Beim Ehrenabend des Marktes Schmidmühlen wurde Alfons Weigert sen. (Fünfter von rechts) zum Ehrenbürger seiner Heimatgemeinde ernannt. Dazu gratulierten ihm seine Frau Maria (Vierte von links), seine Familie sowie Landrat Richard Reisinger (rechts) und Bürgermeister Peter Braun (Dritter von links).
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.