07.04.2020 - 15:45 Uhr
SchmidmühlenOberpfalz

Coronavirus lässt Hochzeit platzen

Es wäre ihr großer Tag gewesen. Doch die Coronakrise macht Tanja Seliger und Michael Sander aus Kümmersbruck einen Strich durch die Rechnung: Die beiden mussten ihre Hochzeit absagen. Die Generalprobe hatte schon stattgefunden.

Die Stühle im Schlossstadel sind hochgestellt. Tanja Seliger und Michael Sander aus Kümmersbruck, hier ihren Kindern Maximilian und Alexander, hatten ihre Hochzeitsfeier im Schlossstadel in Schmidmühlen schon seit Anfang 2019 geplant, unterstützt von Hochzeitsplanerin Gabriele Kirschner.
von Paul BöhmProfil

Die Traumhochzeit sollte im Schlossstadel in Schmidmühlen gefeiert werden. Am letzten März-Samstag hätte das sein sollen. "Doch jetzt ist alles mit nur einem einzigen Federstrich ganz anders geworden", erzählt Tanja Seliger, während sie mit ihrem Michael vor dem Schlossstadel steht. "Sogar für die freie Trauung haben wir schon die Generalprobe gefahren".

Keine Hochzeit auf Distanz

Das Schicksal, in diesem Fall das Coronavirus, hat nun die Karten neu gemischt. Es wäre wohl eine Hochzeit auf Distanz und kein Herzensfest geworden, meint das Brautpaar. Die Gäste hätten sich an diesem Tag sicher nicht wohl gefühlt - oder wären erst gar nicht gekommen. Also wurde der Termin abgesagt.

Doch das Paar will das trotzdem nicht zu tragisch nehmen. Auch wenn die beiden schon eine ganze Menge Arbeit, Zeit und auch Geld in die Vorbereitungen investiert haben. Die Einladungen waren verschickt, die Ringe gekauft. "Die Zusagen lagen bei uns daheim auf dem Wohnzimmertisch und wir haben uns riesig auf diesen schönen Tag gefreut", erzählt Tanja Seliger beim Gang durch die hochgestellten Stuhlreihen im Schlossstadel. "Geplant haben wie diesen besonderen Tag schon seit Anfang 2019."

Alles war vorbereitet

"Es war alles fertig und bestellt, das gesamte Paket mit Standesamtstermin im Hammerschloss, der freien Trauung und das Hochzeitfest war geschnürt", sagt die Schmidmühlener Hochzeitsplanerin Gabriele Kirschner. Die Rede für die freie Trauung war geschrieben und abgestimmt, das Catering ausgemacht und das Servicepersonal eingeteilt. "Wenn im nächsten Jahr die Feier läuft, dann möchten wir die Traurede nur fortschreiben und daran erinnern, dass Covid-19 dieser Liebe von Tanja Seliger, Michael Sander samt ihren beiden Kindern Maximilian und Alexander nichts anhaben konnte", erzählt Gabriele Kirschner zum Stand der Dinge.

Hintergrund:

Hochzeitsplanerin blickt schon nach vorn

Kalt erwischt hat es die Hochzeitsplanerin und ihr Team schon. Die einladend aufgestellten Sitzgruppen vor dem Schlossstadel sind inzwischen weggeräumt. Es herrscht gähnende Leere im Hof des einstigen Hammerschlosses. Nur ein verirrtes Auto kommt durch den Torbogen. Der Fahrer blickt zuerst etwas erschrocken aus dem Fenster, dass da jemand im Hof steht - dann wendet er mit einem Lächeln und verschwindet wieder durch den Torbogen. Ohne Arbeit ist Gabriele Kirschner aber auch in diesen Corona-Tagen nicht - ihr Augenmerk gilt jetzt schon der Zeit danach, wenn alles wieder in normalen Bahnen läuft: "Ich halte Kontakt zu meinen Hochzeitspaaren. Wir schreiben uns und schieben die Termine, soweit es machbar ist, ins nächste Jahr." Schon sechs Hochzeits-Termine seien in den vergangenen Wochen abgesagt worden, berichtet Kirschner. Weitere kulturelle Veranstaltungen, die der Heimat- und Kulturvereins geplant hatte, sind ebenfalls wegen Corona gestrichen.

Aus der Distanz schaut Gabriele Kirschner Tanja Seliger und Michael Sander zu, wie beide von Tisch zu Tisch im Schlossstadel gehen - dort, wo eigentlich ihre Hochzeitsgäste sitzen sollten. Die Sitzordnung steht immer noch auf dem großen Plakat gleich am Eingang.

Zweiter Anlauf im April

Wegwerfen will das Brautpaar diese Utensilien nicht. Außerdem blicken die beiden jetzt schon wieder nach vorn, denn aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Am 24. April soll jetzt die Trauung im Hammerschloss im engsten Familienkreis stattfinden. Die große Feier mit einer freien Trauung will das Brautpaar dann genau ein Jahr später, am 24. April 2021, im Schlossstadel nachholen.

So hätte es sein können: Hochzeit im Schlossstadel in Schmidmühlen

Schmidmühlen
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Videos aus der Region

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.