Kommandeure servieren zu Thanksgiving Essen im Truppenübungsplatz Hohenfels

Schmidmühlen
23.11.2022 - 11:33 Uhr

Das hat Tradition auf den Truppenübungsplätzen in der Oberpfalz: Zu Thanksgiving serviert der Kommandeur zusammen mit seinem Stab das Essen für die Soldatinnen und Soldaten sowie deren Familienangehörige.

Bei einer vorgezogenen Thanksgiving-Feier in Hohenfels servierten die "Chefs", Garrison Commander Colonel Kevin Poole und Deputy Garrison Manager Patrick Rothbauer (von rechts), zusammen mit den Offizieren ihrer Stäbe den Soldatinnen und Soldaten das Mittagessen im Speisesaal der Truppenküche.

Der vierte Donnerstag im Monat November ist in den USA Thanksgiving-Day und das schon seit 1941, als der amerikanische Kongress diesen weltlichen „Danktag“ eingeführt hat. Und zu Thanksgiving da bedient der Chef selbst, so ist es der Brauch – auch beim Militär. So bringen an allen Standorten der Garrison Bavaria – in Hohenfels, Grafenwöhr, Vilseck und Garmisch-Partenkirchen – die Kommandeure zusammen mit ihrem Führungsstab das Mittagessen auf die Teller.

Es war dem Garrison Commander Bavaria Colonel Kevin Poole und dem Hohenfelser Deputy Garrison Manager Patrick Rothbauer bei der vorgezogenen Thanksgiving-Feier im Truppenübungsplatz Hohenburg am Dienstag anzusehen, dass sie die Essensausgabe gerne übernommen haben. Wie sie sagten, sei dies nicht nur ein alter Brauch, sondern auch eine Wertschätzung gegenüber allen Soldatinnen und Soldaten und ihren Familienangehörigen am Standort.

Eingeladen waren auch die Bürgermeister der Truppenübungsplatzrandgemeinden, unter ihnen der Neumarkter Landrat Willibald Gailler, der sich im Namen aller bedankte. „Wir freuen uns über diese nette Geste der Wertschätzung der Militärs gegenüber den deutschen Nachbargemeinden.“

Der Thanksgiving-Day ist ein in den Vereinigten Staaten gefeiertes Erntedankfest, dessen Form aber stark von der europäischen Tradition eines Kirchenfestes abweicht. Obwohl Thanksgiving ein nationaler Feiertag ist, wird er jedes Jahr erst einige Tage vorher förmlich vom Präsidenten der Vereinigten Staaten proklamiert. Es ist das wohl wichtigste Familienfest der Amerikaner im Jahreskreis, zu dem gerne auch Freunde und Bekannte eingeladen werden.

Zum traditionellen Thanksgiving-Essen gab es in Hohenfels jene Gerichte, die schon seit Urgroßmutters Zeiten an diesem Tag zubereitet werden: Gebratener und gefüllter Truthahn mit einer reichhaltigen Auswahl an Beilagen und Nachspeisen, wie Cranberry-Cider-Sauce, Süßkartoffeln, Apfel- und Kürbiskuchen, grünen Erbsen, Bohnen und Mais samt einem üppigen Kuchenbüfett.

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.