31.01.2020 - 11:02 Uhr
SchnaittenbachOberpfalz

Geflügelzuchtverein Schnaittenbach-Hirschau hat ereignis- und erfolgreiches Jahr hinter sich

Gerhard Heindl bleibt für weitere drei Jahre Vorsitzender des Geflügelzuchtvereins Schnaittenbach-Hirschau. Bei der Jahreshauptversammlung zieht er eine positive Bilanz über seine erste Amtszeit, die er 2017 angetreten hat.

Der neue Vorstand des Geflügelzuchtvereins Schnaittenbach-Hirschau (von links): Bürgermeister Uwe Bergmann, Helmut Herrmann, Roland Lindner, Marion Lindner, Peter Heindl, Wolfgang Freitag, Zweiter Vorsitzender Anton Luber, Vorsitzender Gerhard Heindl, Richard Schwärzer, Hans Heindl, Sigi Söllner und Elmar Kral.
von Werner SchulzProfil
Die Geflügelzüchter ehren verdiente Mitglieder (von links): Max Heindl, Zweiter Vorsitzender Anton Luber, Inge Kral, Erwin Singer, Johann Schuh, Vorsitzender Gerhard Heindl und Zweiter Bürgermeister Uwe Bergmann.

Zahlreiche Mitglieder waren der Einladung ins Geflügelzüchterheim am Forst gefolgt. Auf der Tagesordnungspunkte standen neben dem Bericht des Vorsitzenden die Neuwahl des gesamten Vorstands und die Ehrung von Mitgliedern, die sich in besonderer Weise im Verein engagiert hatten.

Gerhard Heindl blickte auf zahlreiche Veranstaltungen im zurückliegenden Jahr zurück. Er erwähnte die Ausrichtung der Kreis-Jahreshauptversammlung un der Kreiszuchtwartschulung, Oster- und Weihnachtsfeier, das erfolgreiche Gockerlfest, die Kaolinpottschau mit der Gruppenschau des Geflügelzuchtvereins Vilseck und der Sonderschau mit der Steigerkröpfer-Gruppe Bayern als Höhepunkt des Vereinsjahrs. Aktuell hat der Verein 216 Mitglieder und eine Jugendgruppe mit 15 Nachwuchskräften. Gerhard Heindl sprach von drei erfolgreichen Jahre als Vorsitzender. Mit den angeschlossenen Sonderschauen an die Lokalschau, bei denen Züchter aus ganz Deutschland mit ihren Tieren anreisen, sei der Verein sehr erfolgreich und sorge auch überregional für Aufsehen.

Der Vorsitzende ehrte den langjährigen Kassier Max Heindl. Mit ihm stelle sich eine Vereinsinstitution nach sage und schreibe 36 Jahren in diesem Amt nicht mehr zur Wahl. Mit seinem finanztechnischen Geschick habe der Verein alle im Laufe der Jahre anfallenden Baukosten immer schnellstmöglich begleichen können. Vor allem beim Bau des Geflügelzüchterheims Anfang der 90er-Jahre sei seine Kompetenz in Finanzfragen gefragt gewesen. "Damit war Max Heindl über Jahrzehnte mit der wichtigste Baustein des Vereins", betonte der Vorsitzende. Besonders hob er noch die Funktionen Max Heindls als Schatzmeister im Bezirksverband Oberpfalz der Geflügelzüchter seit 43 Jahren und im Kreisverband Amberg-Sulzbach seit 30 Jahren hervor.

Dank und Anerkennung zollte der Vorsitzende Inge Kral für ihren langjährigen Küchen- und Bewirtungsdienst, Erwin Singer für die Pflege des Vereinsheims und der Außenanlagen sowie Johann Schuh für treue Dienste beim Gockerlfest. Gerhard Lang bekam die Nadel in Gold des Bayerischen Geflügel-Landesverbands für besondere Verdienste.

Zweiter Bürgermeister Bergmann lobte in seinem Grußwort den Verein für seine vielen Aktivitäten. Er betonte, dass einige Mitglieder beigetreten seien, die auch aufgrund der aktuellen Umwelt- und Nachhaltigkeitsdiskussion wieder selbst Geflügel zu Hause hielten. Diesen Trend könne sich der Verein, neben der Geflügelzucht, für die Zukunft zunutze machen. Besonders hob Bergmann die Verdienste von Max Heindl hervor: „D’Hoid, Hühner und Max Heindl, das gehört einfach zusammen.“ Zum Abschluss zeichnete der Vorsitzende die Vereinsmeister 2019 aus: Peter Heindl (Hühner), Elmar Kral (Tauben) und Hans Heindl (Ziergeflügel).

Die Vorstandswahlen erbrachten folgende Ergebnisse: Vorsitzender: Gerhard Heindl, Stellvertreter: Anton Luber, Kassier: Roland Lindner, Stellvertreterin: Marion Lindner, Schriftführer: Wolfgang Freitag, Stellvertreter: Peter Heindl, Zuchtwart: Gerhard Heindl (Geflügel), Elmar Kral (Tauben), Hans Heindl (Tiergeflügel), Jugendleiter: Peter Heindl, Stellvertreterer: Anton Luber, Beisitzer: Erwin Singer, Erwin Hoyer, Inge Kral, Richard Schwärzer, Siggi Söllner und Helmut Herrmann, Kassenprüfer: Gerhard Hoyer und Michael Kumeth, Ringverteiler: Gerhard Heindl, Stellvertreter: Max Heindl, Gerätewarte: Anton Luber, Richard Schwärzer, Siggi Söllner und Erwin Singer.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.