28.02.2021 - 09:37 Uhr
SchnaittenbachOberpfalz

TuS Schnaittenbach stimmt bei Sonnenschein für Heizungserneuerung

Einmalig in der bisherigen Vereinsgeschichte des TuS Schnaittenbach war am Samstag die Mitgliederversammlung, die im Freien nach einem vom Vorstand ausgeklügelten und von den Behörden genehmigten Hygienekonzept stattfand.

Corona-konform mit Maske, Abstand und im Freien lief am Samstag die zügig verlaufende Mitgliederversammlung des TuS Schnaittenbach unter Leitung des TuS-Vorsitzenden Gerald Dagner (rechts) ab.
von Autor GFProfil

Bei der Versammlung des TuS Schnaittenbach hieß es Abstand halten und Zutritt nur mit FFP2-Mund-Nase-Schutz. So waren die Vorgaben und daran gehalten haben sich alle TuS-Mitglieder.

"Wir müssen heute diese Mitgliederversammlung halten, denn laut unserer Satzung kann der Vorstand in dieser finanziellen Größenordnung nur mit Zustimmung der Mitglieder handeln", so der Vorsitzende Gerald Dagner. "Wir können auch nicht länger warten, wir müssen die geplante Heizungserneuerung in den nächsten Monaten durchziehen, da sonst zugesagte Förderzuschüsse verfallen." Abzustimmen war über eine Darlehensaufnahme in Höhe von 150 000 Euro, die Annahme einer entsprechenden Bürgschaft durch die Stadt Schnaittenbach sowie über Baubeginn für die Heizungserneuerung und die Anschaffung einer Beregnungsanlage für den Sportplatz, die mit gut 30 000 Euro veranschlagt ist. Sämtliche Beschlussvorlagen des Vorstands wurden mehrheitlich genehmigt, so dass nun das Darlehen der VR-Bank ausbezahlt und die Heizungserneuerung in Auftrag gegeben werden kann.

TuS-Versammlung wegen Corona im Freien

Schnaittenbach
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.