10.06.2019 - 18:01 Uhr
Schönhaid bei WiesauOberpfalz

Band "Defboy" gratuliert SV zum Geburtstag

Wenn „Defboy“ in die Instrumente greift, spürt man: Die Musik ist handgemacht. Mit der Live-Band aus den Wolfsäckern startet der SV Schönhaid sein Geburtstagsfest, bei dem aber auch andere Musikgeschmäcker auf ihre Kosten kommen.

Der SV Schönhaid feierte seinen 50. Geburtstag. Dazu gratulierte "Defboy" mit handgemachter Livemusik.
von Werner RoblProfil

"Defboy" gratulierte dem SV Schönhaid als Erster zum Jubiläum. Mit der Feier blickt der Verein auf seine Gründung 1969 zurück. Für die Geburtstagsparty verpflichteten die Veranstalter die Schönhaider Lokalmatadoren "Defboy". Das sind Bandleader Thilo Fürnrohr, seine Schwester Claudia am Key-Bord und die Lead- und Background-Sängerin Nadja Gruber. Für den Rhythmus sorgt Schlagzeuger Michael Söllner. Zu "Defboy" gehören auch Peter Ernstberger am Bass und Fritz Braun an der Rhythmusgitarre. Bereits während der Festvorbereitung war den Organisatoren des Jubelvereins klar: Die Gruppe, die in Schönhaid probt, bestreitet den Auftaktabend im Festzelt. Der Abend stand unter dem Motto "Bottle-Party". Wie schon der Name verrät, blieben die Bierfässer am Freitag also ungeöffnet.

Kurz und knapp hieß stellvertretender Vorsitzender Konrad Burger die meist jungen Gäste willkommen. Dann legte die Band gleich los, um dem Sportverein auf ihre musikalisch harte Art alles Gute zum goldenen Jubiläum zu wünschen. "Wir sind stolz, dass wir vom SV Schönhaid eingeladen wurden, um gemeinsam auf 50 Jahre Vereinsgeschichte ,anzustoßen'", betonte Band-Chef Thilo Fürnrohr. Dass er zusammen mit seinen Bandmitglieder den Geschmack der Fans punktgenau getroffen hatte, bewies die gute Stimmung am Freitagabend im Festzelt.

"Defboy" war aber nur einer von vielen Programmhöhepunkten. Am Festwochenende folgte noch Megazelt-Party, ein Bayerisch-Böhmischer Abend und ein sportliches Kleinfeldturnier. Mit einem Fest- und Kirchenzug und einem anschließenden Gottesdienst, zu dem sogar ein weit gereister Bischof erwartet wurde, startete der Jubelverein in den Sonntag. Am Nachmittag wurde dem SV Schönhaid eine besondere Auszeichnung durch den Verband zuteil.

Den Festabend des SV Schönhaid eröffnete 2. Vorsitzender Konrad Burger.
Die Veranstalter boten ein vielfältiges Programm, bei dem alle Musikfans auf ihre Kosten kamen.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.