Update 11.03.2020 - 19:44 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Drei neue Fälle, Arztpraxis für zwei Wochen geschlossen

Eine Schwandorferin, eine Neunburgerin und ein Wackersdorfer sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Eine weitere Personen ist wegen des Verdachts einer Infektion "zu Hause isoliert".

Eine Laborantin sortiert im Institut für Virologie an der Charite Berlin Mitte, in dem Untersuchungen zum Coronavirus laufen, Proben.
von Clemens Hösamer Kontakt Profil

Drei weitere Menschen im Landkreis sind positiv auf das Coronavirus getestet worden: Eine 44-jährige Frau aus Schwandorf, ein 55-jähriger Wackersdorfer und eine 25-Jährige aus Neunburg vorm Wald. Sie würden zu Hause ambulant behandelt, teilte Landratsamts-Sprecher Hans Prechtl mit. Eine Hausarzt-Praxis in Wackersdorf muss 14 Tage geschlossen bleiben.

  • Drei neue Fälle

Die 44-jährige Frau hatte demnach Kontakt zu dem 49-Jährigen Schwandorfer, der nach einem Skiurlaub Grippe-Symptome feststellte, sich testen ließ und am Sonntag als erster Corona-Fall im Landkreis Schwandorf gemeldet wurde. Der Wackersdorfer kehrte am Sonntag aus einem Urlaub in Finnland zurück. Er suchte am Montag wegen grippaler Symptome eine Hausarztpraxis auf. Der Test auf Covid-19 fiel bei dem 55-Jährigen positiv aus. Als Folge daraus bleibt die Praxis in Wackersdorf für zwei Wochen geschlossen.

Am späten Mittwochnachmittag wurde ein weiterer Fall bekannt: Eine 25-Jährige aus Neunburg vorm Wald ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Nach den Information von Amtssprecher Prechtl hatte sich die Frau bei einem Patienten angesteckt, der im Landkreis Cham gemeldet wurde. Die Neunburgerin befinde sich ebenfalls in häuslicher Quarantäne.

Von den drei Verdachtsfällen, die am Mittwoch in einer ersten Pressemitteilung genannt worden waren, ist mittlerweile nur mehr einer übrig geblieben. Diese Person war – Stand früher Mittwochabend – zu Hause isoliert. Hier gebe es noch keinen Befund, es seien weitere Abklärungen erforderlich. Die Isolierung gilt auf jeden Fall, bis das Ergebnis der Tests vorliegt. Bei einer weiteren Person, die Symptome zeigte, ergab der Test keine Ansteckung mit Covid-19, während der Infektionsverdacht bei der Frau aus Neunburg zur Gewissheit wurde.

Von den damit fünf Corona-Fällen im Landkreis Schwandorf, müsse bis dato keiner im Krankenhaus versorgt werden, verdeutlichte Hans Prechtl. Die Patienten würden alle zu Hause medizinisch versorgt.

  • Lage an den Schulen

Am Mittwoch waren im Landkreis drei Klassen geschlossen: Die 10a und 10b am Ortenburg-Gymnasium in Oberviechtach und die Klasse 9PLc am Regentalgymnasium Nittenau. Am frühen Mittwochabend teilte das Landratsamt mit, dass am Gymnasium in Oberviechtach ab Donnerstag wieder alle Klassen unterrichtet werden. Auch am Regental-Gymnasium in Nittenau könne der Unterricht in der Klasse 9 PLc wieder aufgenommen werden. Geschlossen bleiben an dieser Schule aber die Klassen 7a und 10cp. Diese beiden Klassen am Gymnasium Nittenau sind morgen die einzigen im Landkreis, die geschlossen sind.

  • Beim Arzt voranmelden

Das Landratsamt appelliert an alle Personen mit Atemwegsinfekten, sich nicht ohne telefonische Voranmeldung in eine Arztpraxis zu begeben. Bei der Anmeldung sei der Praxis auch mitzuteilen, ob man in den vergangenen zwei Wochen eine Reise unternommen hat. Wer als „Gesunder“ eine Arztpraxis aufsucht, um sich zum Beispiel nur ein Rezept geben zu lassen, sich aber vorher in einem Risikogebiet wie zum Beispiel Italien aufgehalten hat, sollte dies auch nur nach vorheriger Anmeldung tun, empfiehlt die Behörde.

  • Koordinierungsgruppe

Am Landratsamt wurde eine Koordinierungsgruppe gebildet, die regelmäßig tagt und über das weitere, notwendige Vorgehen entscheidet. Der Gruppe gehören neben Landrat Thomas Ebeling Vertreter des Gesundheitsamts, Verantwortliche des Amtes für öffentliche Sicherheit und Ordnung und auch Kreisbrandrat Robert Heinfling an. Hans Prechtl übernimmt für das Gremium die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Antworten rund um Corona

Weitere Artikel zum Thema

Schwandorf
Schwandorf
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.