24.06.2020 - 12:38 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Erlebnisbad Schwandorf: Schwimmen in Etappen

Das Erlebnisbad in Schwandorf hat wieder geöffnet. Wegen der Corona-Pandemie müssen sich die Badegäste aber auf zahlreiche Auflagen einstellen.

Das Schwandorfer Erlebnisbad startet mit stengen Auflagen in die neue Saison. Duschen ist nur in den Durchschreitebecken möglich.
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Unter strengen Auflagen nahm die Stadt Schwandorf am Mittwoch das Erlebnisbad wieder in Betrieb. In drei Tagesetappen dürfen sich jeweils drei Stunden lang bis zu 214 Badegäste gleichzeitig auf dem Gelände aufhalten. Zutritt bekommt nur, wer sich zuvor angemeldet hat.

Am Eingang erwartete der neue Bäderleiter die ersten Badegäste. Der bisherige Stellvertreter Michael Maget löst den langjährigen Leiter Rüdiger Frey ab, der nach 42 Jahren in Pension geht. Gemeinsam mit Zweiter Bürgermeisterin Martina Englhardt-Kopf erläuterte Maget das Hygienekonzept.

Auch in Wackersdorf sind strenge Auflagen zu beachten: Hier der Artikel

Wackersdorf

Die Stadt hat auf ihrer Homepage ein Reservierungstool freigeschaltet, über das man sich bis zu drei Tage im Voraus anmelden kann. Jeweils für eine der Nutzungszeiten von 9 bis 12, von 13 bis 16 oder von 17 bis 20 Uhr. Der Badegast zeigt am Eingang die Anmeldebestätigung in ausgedruckter oder in digitaler Form vor. Für Senioren ist auch eine telefonische Anmeldung möglich. Je Reservierung können maximal sechs Personen angemeldet werden.

Vorteils-, Saison- oder Jahreskarten haben derzeit keine Gültigkeit. Erwachsene zahlen für drei Stunden zwei Euro, Kinder unter 14 Jahren und Inhaber des SAD-Passes einen Euro. Im Schwimmerbecken dürfen sich maximal 72, im Springerbecken 12, im Nichtschwimmer 110 und im Solebecken 20 Personen gleichzeitig aufhalten. Kinderbecken, Rutschen, Sprungturm, Strömungskanal, Sprudelliegen sowie Nacken- und Schwallduschen bleiben außer Betrieb.

Umkleidemöglichkeit besteht nur in den Sommerumkleidekabinen, nicht aber im Hauptgebäude. „Dort können die nötigen Abstände nicht eingehalten werden“, erklärt Bademeister Michael Maget. Duschen können sich die Badegäste nur an den Durchschreite-Becken. Die Toiletten im Hauptgebäude und in den Sommerumkleidekabinen sind geöffnet.

In Oberviechtach gibt es ebenfalls Einschränkungen: Hier geht es zum Artikel

Oberviechtach

Nach jeder Badezeit reinigt das Personal die Sanitärbereiche und desinfiziert die Griff-Flächen. Zweite Bürgermeisterin Martina Englhardt-Kopf setzt bei den Badegästen die Einhaltung der Hygienevorschriften voraus. Dazu gehören Abstand halten sowie das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes beim Betreten der sanitären Anlagen, des Kassenbereiches und der Gastronomie.

Kinder unter 14 Jahren ist der Zutritt zum Bad nur in Begleitung eines Erwachsenen gestattet. Letzter Einlass ist jeweils eine Stunde vor Ende der Badezeit. Die bereits verkauften Jahreskarten sind derzeit gesperrt. Das Restzeitguthaben wird gut geschrieben oder ausbezahlt.

Michael Maget ist der neue Bäderleiter der Stadt Schwandorf.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.