18.06.2021 - 15:08 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Filmspaß unter freiem Himmel

Der Schwandorfer Stadtpark verwandelt sich zum vierten Mal in ein Open-Air-Kino. Diesmal sogar mit einem Musical-Live-Auftritt. Die berühmteste Hexe Deutschlands wird die Besucher verzaubern.

Auf einer 8 mal 16 Meter großen Leinwand – hier ein Archivbild – werden bei den vierten Schwandorfer Kino-Open-Air-Tagen 25 Filme laufen, vom Dokumentarfilm über die Komödie bis zum Action-Thriller.
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Das "Cocomico"-Theater aus Köln ist zum 40-jährigen Bühnenjubiläum im deutschsprachigen Raum auf Tournee und gastiert am 13. August mit einem Musical in Schwandorf. Mit ihrem Zauberspruch „Hex hex“ wird Bibi Blocksberg nicht nur die kleinen Zuschauer in den Bann ziehen.

Auf der Theaterbühne des Open-Air-Kinos im Stadtpark wird es zwei Aufführungen geben. Eine um 14.30 Uhr und die zweite um 17 Uhr. Die Karten kosten für Erwachsene 22 oder 25 Euro und für Kinder 17 oder 19 Uhr, je nach Platzkategorie. Sie können online auf der Homepage www.openair.kino-schwandorf.com bestellt werden.

Genauso wie die Tickets für die Filme, die vom 15. Juli bis 15. August bei den diesjährigen "Filmnächten an der Naab" laufen. Bis zu 500 Sitzplätze sind nach dem Hygienekonzept genehmigt. Die Online-Bestellung der Karten ist mit einer festen Platzreservierung verbunden. Es wird aber auch Tickets zum Preis von neun Euro an der Abendkasse geben. Beginn ist jeweils bei Einbruch der Dunkelheit gegen 21 Uhr.

Veranstalter ist das Lichtwerk-Kino in Schwandorf. Geschäftsführer Frederik Hohrath verspricht „ein breites Angebot“, vom Dokumentarfilm über die Komödie bis zum Action-Thriller. Die Filme laufen auf einer 8 mal 16 Meter großen Leinwand mit digitalen Hochleistungsprojektoren.

Der Veranstalter stellt derzeit das Programm mit 25 Filmen zusammen. Zu den Höhepunkten zählen im August der neue Eberhofer-Krimi „Kaiserschmarrndrama“ und die Leinwand-Lyrik mit dem Stummfilmerzähler Ralph Turnheim und dem Pianisten Gerhard Gruber, die den Buster-Keaton-Klassiker „Der General“ live interpretieren werden.

Das gesamte Programm steht ab 1. Juli auf der Homepage. Der Veranstalter konnte wieder die Stadt und Sponsoren aus der Wirtschaft gewinnen, die ihn finanziell und organisatorisch unterstützen. Frederik Horath verspricht Open-Air-Kino-Atmosphäre mit Popcorn, Snacks und erfrischenden Getränken. Der Kino-Betreiber lässt sogar einen Biergarten einrichten.

Hohrath kündigt für den 1. Juli auch die Wiedereröffnung des Lichtwerk-Kinos an. Er plant im Herbst eine Festwoche zu „111 Jahre Kinogeschichte in Schwandorf“ mit Filmklassikern, Nostalgie-Trailern und Wochenschauen. Das Filmtheater in der Postgartenstraße ist ferner Schauplatz einer „Kurz-Film-Tour“ und der Schwandorfer Dokumentarfilmtage „Zwickl“.

Kinobetreiber hoffen auf Wiedereröffnung

Schwandorf

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.