29.03.2019 - 11:58 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Genug Geld für Zocker-Abteilung

Der ASV Fronberg kann seine E-Sport-Sparte gründen. Eine Spendenaktion im Internet hat 11410 Euro eingebracht.

ASV-Vorsitzender André Diermeier präsentiert stolz ein Plakat, auf dem "eSport in der Oberpfalz" zu lesen ist. Nach der erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne kann die einzigartige Sparte gegründet werden.
von Christopher Dotzler Kontakt Profil

Es ist geschafft. Die Crowdfunding-Kampagne des ASV Fronberg war erfolgreich, die E-Sport-Abteilung kann gegründet werden. 10000 Euro mussten die vier Initiatoren André Diermeier, Andreas Huf, Christoph Jobst und Sebastian Miletic zusammen bekommen. Diermeier hatte sich einen Tag "für eine Kaltakquise" freigenommen. Der ASV-Vorsitzende rief bei Unternehmen an und schlug persönlich bei den Firmen auf. Mit Erfolg. 11410 Euro sind es letztlich geworden. Rund 60 Prozent des Geldes stammt laut Diermeier von Unternehmen, etwa 40 Prozent von Privatpersonen. "Wir sind total überwältigt", erklärte er.

Mehr zum Thema E-Sport-Abteilung beim ASV Fronberg

Schwandorf

Zehn Prozent des Betrags behält die Crowdfunding-Plattform ein. Mit dem restlichen Geld werden Hardware (PCs, Monitore), Stühle, Gebühren für die E-Sport-Ligen und Trikots bezahlt. Außerdem müssen die Prämien für die Unterstützer finanziert werden. Elf von ihnen haben sich für eine einjährige kostenlose Mitgliedschaft in der E-Sport-Abteilung entschieden. Sie und die vier E-Sport-Initiatoren treffen sich demnächst zu einer Gründungsversammlung. Läuft alles nach Plan, kann die Abteilung laut Diermeier ab Anfang Mai den Betrieb aufnehmen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.