06.04.2020 - 16:23 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Gesundes zum Ende der Fastenzeit

Das aufkeimende Grün im Garten und in der Flur weckt Frühlingsgefühle und die Vorfreude auf kulinarische Genüsse am Ende der Fastenzeit. In der Karwoche ist aber noch Zurückhaltung geboten.

Die Zutaten für die "Gründonnerstagssuppe": Sie sollte neun verschiedene Kräuter enthalten.
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Die "Gründonnerstagssuppe" kann den Speiseplan für das Festtagsmenü eröffnen. Yvonne Süß aus Schwarzach verrät ihr Rezept. Ihre Kräuterauswahl besteht aus Blättern der Brennnessel, des Giersch, der Gundelrebe, des Löwenzahns und des Bärlauchs. Denn: "Sie stärken das Immunsystem und kurbeln den Stoffwechsel an". Die Brennnessel wirke blutreinigend, der Giersch regt die Verdauung an und der Löwenzahn fördere den Stoffwechsel. Die Gundelrebe löse den Schleim in den Bronchien, und die ätherischen Öle des Bärlauchs wirkten positiv auf die Verdauung, die Atemwege sowie auf Leber, Galle, Darm und Magen, so die Kräuterexpertin. Weitere Wildkräuter eignen sich als Beigabe: Schafgarbe, Sauerampfer, Spitzwegerich oder Lungenkraut.

Yvonne Süß schneidet Zwiebeln in Würfel, dünstet sie in Butter an und löscht sie mit Gemüsebrühe ab. Sie gibt in Stücke geschnittene Kartoffeln dazu und kocht sie weich. Nun werden die Kräuter gewaschen, klein geschnitten und beigegeben. Die Köchin würzt ihre Wildkräutersuppe mit Pfeffer, Kurkuma und Kräutersalz, gibt etwas Sahne dazu, püriert das Ganze und lässt es kochen. "Viele der Kräuter wachsen kostenlos vor der Haustüre", sagt Yvonne Süß. Schon das Einsammeln fördere die Gesundheit, stärke das Immunsystem und kurble den Stoffwechsel an.

Neue Serie:

„Kochen mit Kräutern“: Unter diesem Titel steht eine neue Serie. In mehreren Beiträgen werden Kräuterexpertinnen in loser Folge ihre Rezepte vorstellen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.